A+ | A- | Reset






Ministerpräsident zu Besuch beim ASB Drucken

MP SommertourAm 10. Juli besuchte Ministerpräsident Bodo Ramelow zusammen mit Oberbürgermeister André Knapp den ASB RV Südwestthüringen e.V., Stützpunkt Suhl.   

Der Arbeiter-Samariter-Bund ist sowohl eine Hilfsorganisation, als auch Wohlfahrtsverband und soziales Dienstleistungsunternehmen. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des ASB sorgen im Falle einer medizinischen Großschadenslage und im Katastrophenfall ergänzend für den Schutz und die Rettung der Bevölkerung. Hierfür stehen den Helfern insgesamt acht Fahrzeuge des Katastrophenschutzes zur Verfügung.

ASB Gespräch

Ein besonderer Dank gilt dabei dem ASB Regionalverbandes Südwestthüringen mit Sitz in Eisenach. Nach der Insolvenz des örtlichen ASB Regionalverbandes sprang er 2016 ein und nahm die bestehende Einheit auf. Dabei ist er aber längst nicht nur Aufnahmestation. Der Regionalverband steht hinter der Suhler Einheit, fördert diese und unterstützt nach Kräften auch bei der Neubeschaffung von Einsatzmitteln.

In den vergangenen Jahren konnte sich die Suhler Katastrophenschutzkomponente durch unterschiedliche reale Einsatzlagen beweisen, wie z.B. durch den Einsatz bei einem Gewaltausbruch an der Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Suhler Friedberg, den Kindergartenbrand in Suhl-Goldlauter und aktuell den Norovirus-Ausbruch in der Jugendeinrichtung in Rauenstein.
ASB Zelt

Oberbürgermeister André Knapp und Ministerpräsident Bodo Ramelow bedankten sich herzlich bei allen Beteiligten für das hohe Engagement. 

 
< zurück   weiter >
WEBCAMBILDER
wc-kli.jpg

Wetter aktuell
 

Bürgerhandbuch
buergerhandbuch_cover.jpg

Sponsoren

VfB 91 Suhl - Volleyball 1. Bundesliga

stadt-suhl-auf-facebook.jpg

Soziale Netzwerke
facebook
twitter
rss

instagram-glyph-wb


© 2010 Stadt Suhl