A+ | A- | Reset

Wo bin ich?  
Startseite arrow Leben in Suhl arrow Umwelt
Suchkreis vor Errichtung einer neuen Mobilfunksendeanlage im Ortsteil Gehlberg Drucken
weiter …Die Deutsche Telekom AG plant im Ortsteil Gehlberg an der Bahnlinie im Bereich Geratalstraße die Errichtung einer neuen Mobilfunksendeanlage.

Nach Angaben des Unternehmens sollen derzeit noch vorhandene Versorgungslücken in dem Mobilfunknetz entlang wichtiger Verkehrswege (hier: Bahn-Strecke) geschlossen werden, um den Telekom-Kunden ein durchgehend ausgebautes Mobilfunknetz zur Verfügung zu stellen. Die funktechnisch optimale Positionierung der Sendeanlage ist dabei von entscheidender Bedeutung, um diese Lücken mit möglichst wenigen Standorten zu versorgen.
weiter …
 
Suchkreis vor Errichtung einer neuen Mobilfunksendeanlage in Suhl im Bereich Lauter/Am Schieferhügel Drucken

weiter …In Suhl im Bereich Lauter/Am Schieferhügel plant die Deutsche Telekom AG die Errichtung einer neuen Mobilfunksendeanlage. Nach Angaben des Unternehmens soll mit modernster Mobilfunktechnik möglichst vielen Menschen ein mobiler Zugang zum schnellen Internet eröffnet werden. Versorgungsziel ist die Verbindungstraße Lauter/Suhler Straße.

weiter …
 
Information zur Einführung der „gelben Tonne“ in der Stadt Suhl ab dem 01.01.2021 Drucken
weiter …Ab dem 01.01.2021 gibt es Änderungen bei der Entsorgung der Leichtverpackungen (LVP).
Die Bürger der Stadt Suhl werden gebeten, die nachfolgenden Hinweise zu beachten.

weiter …
 
Naturschutzbeirat Drucken

weiter …Der Naturschutzbeirat der Stadt Suhl ist am 30.09.2019 durch den Bürgermeister der Stadt Suhl, Herrn Turczynski neu berufen wurden.

Der Beirat setzt sich aus ehrenamtlich tätigen fachkundigen Bürgern zusammen und dient der Unterstützung der Naturschutzbehörde. 

weiter …
 
Strengere Emissionsgrenzwerte für alte Kamin- und Kachelöfen Drucken
weiter …Die Schonfrist für Einzelfeuerungsanlagen, mit Baujahr zwischen dem 01.01.1975 und 31.12.1984 (Datum auf dem Typschild), ist zum Jahreswechsel 2017/2018 abgelaufen. Seit dem 01.01.2018 müssen diese Feuerungsanlagen folgende Emissionswerte einhalten:

  • Staub: 0,15 Gramm je Kubikmeter,
  • Kohlenmonoxid: 4 Gramm je Kubikmeter.
Werden diese Emissionswerte nicht eingehalten, sind die Anlagen entweder technisch nachzurüsten oder außer Betrieb zu nehmen. Ein Austausch der alten Feuerungsanlage gegen eine moderne Anlage ist in den meisten Fällen die wirtschaftlichste Lösung.
weiter …
 
Die Untere Naturschutzbehörde informiert Drucken

weiter …„Am 1.1.2015 ist die  Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Oktober 2014 über die Prävention und das Management der Einbringung und Ausbreitung invasiver gebietsfremder Arten in Kraft getreten.

Im Mittelpunkt der Verordnung steht eine Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung (Unionsliste), für die Maßnahmen zum zukünftigen Umgang (Prävention, Früherkennung und rasche Reaktion, Kontrolle) festgelegt werden. Die Liste wird unter Heranziehung von Risikoabschätzungen und wissenschaftlichen Erkenntnissen erstellt. Jede Art muss bestimmte Kriterien erfüllen, um in die Liste aufgenommen werden zu können.

 

weiter …
 
Betriebszeiten für Rasenmäher & Co Drucken

weiter …Wenn alljährlich der Frühjahrsputz in Haus und Garten beginnt, stellt sich die Frage nach den gültigen Bestimmungen über den Betrieb motorgetriebener Geräte im Freien. Grundsätzliche Gültigkeit hat hierzu in Wohngebieten und sonstigen empfindlichen Gebieten (Kleinsiedlungsgebieten, Sondergebieten, die der Erholung dienen, Kur- und Klinikgebieten, Gebiete für die Fremdenbeherbergung und Gelände von Krankenhäusern und Pflegeanstalten) die 32. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung – 32. BImSchV).

weiter …
 
Das Gartentürchen ist geöffnet Drucken

weiter …In einer kleinen Feierstunde am 26. August 2015 übergaben die Projektpartner, Audi Stiftung für Umwelt, Artenschutz in Franken und Stadt Suhl, den fertig gestellten "Leuchtturm der Biodiversität" an die Suhler Bevölkerung und naturverbundene Gäste unserer Stadt. Der Artenschutzturm befindet sich auf dem Gelände des Gartenmarktes in Dietzhausen und ist vom Radweg aus zu erkunden. Seit dem 26. August ist das Gartentürchen für alle Naturfreunde offen.

weiter …
 
Neue Anforderungen an Feuerungsanlagen für Festbrennstoffe ab dem 01.01.2015 Drucken

weiter …Ab dem 01.01.2015 gelten für viele Feuerungsanlagen für Festbrennstoffe neue Grenzwerte für Staub und Kohlenmonoxid. Das ist in der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen (1. BImSchV) geregelt.
Betroffen von dieser Neuregelung sind kleine und mittlere Feuerungsanlagen mit einer Nennwärmeleistung von 4 bis <1000 Kilowatt, die mit festen Brennstoffen betrieben werden, jeweils in Abhängigkeit vom Errichtungszeitpunkt.

 

weiter …
 
© 2010 Stadt Suhl