A+ | A- | Reset


Lärmaktionsplanung Drucken

Zur Umsetzung der europäischen Umgebungslärmrichtlinie (Richtlinie/2002/49/EG) hat die Stadt Suhl gemäß § 47 d des BImSchG alle 5 Jahre Lärmaktionspläne zu erstellen, mit dem die Lärmbelastung bewertet und Vorschläge für die Vermeidung und Verringerung der Lärmbelastung erarbeitet werden.

In einer ersten Stufe der Umsetzung wurden 2008 die Lärmauswirkungen der Straßen mit einer Verkehrsbelegung von mehr als 16.000 Fahrzeugen pro Tag betrachtet. In der zweiten Stufe erfolgte im Jahr 2013 die Untersuchung aller Straßen mit einer Verkehrsbelegung von mehr als 8.000 Fahrzeugen pro Tag. Ziel der Lärmaktionsplanung ist es, die Zahl der durch Lärm betroffenen Personen langfristig zu verringern.

In der ersten Stufe der Lärmaktionsplanung wurden 2008 nur Hauptverkehrsstraßen mit einem Verkehrsaufkommen über 6.000.000 Fahrzeugen pro Jahr betrachtet. In der zweiten Stufe der Lärmaktionsplanung wurde die Untersuchung auf Ballungsräume (Gebiet mit einer Einwohnerzahl von > 100.000 und einer Bevölkerungsdichte > 1.000 Einwohner pro km²) sowie von Orten in der Nähe von Hauptverkehrsstraßen (Verkehrsaufkommen > 3.000.000 Fahrzeuge pro Jahr), Haupteisenbahnstrecken (Verkehrsaufkommen > 30.000 Züge pro Jahr) sowie Großflughäfen ausgedehnt. 2018 soll der Lärmaktionsplan 2013 nun überprüft und fortgeschrieben werden.

Der Entwurf des Lärmaktionsplanes 2018 kann hier eingesehen werden:

24den_suhl-zentrum_2018pdf Lärmaktionsplan 2018 Entwurf (4.7MB)


Die öffentliche Auslegung des Entwurfs des Lärmaktionsplanes 2018 erfolgte  in der Zeit vom 09.04. bis 20.04.2018.

 

 

Der Lärmaktionsplan 2013 ist ebenfalls noch online gestellt:

pdf Lärmaktionsplan 2013 (2.93MB)

Er wurde mit Stadtratsbeschluss 744/117/2013 auf der 53. Sitzung des Stadtrates der Stadt Suhl am 16.10.2013 beschlossen.

 
© 2010 Stadt Suhl