Allgemeinverfügung der kreisfreien Stadt Suhl vom 09.06.2021
Gemäß §§ 28 Absatz 1 Satz 1 und 2, 28a des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infekti-onskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz -IfSG) sowie § 36 der Thüringer Verord-nung zur Regelung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen und schrittweisen weiteren Eindäm-mung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung- ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO-) i. V. m. § 35 Satz 2 Thüringer Verwal-tungsverfahrensgesetz (ThürVwVfG), wird folgende Allgemeinverfügung zum Schutz der öffentli-chen Sicherheit und Gesundheit erlassen:

1. Die Allgemeinverfügung der kreisfreien Stadt Suhl vom 16.04.2021 wird aufgehoben.
2. Diese Allgemeinverfügung gilt ab 11.06.2021.

Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diese Allgemeinverfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe bei der Stadt Suhl, Marktplatz 1, 98527 Suhl, Widerspruch eingelegt werden.

Gemäß § 28 Absatz 3 in Verbindung mit § 16 Absatz 8 IfSG haben Widerspruch und Anfechtungs-klage gegen diese Allgemeinverfügung keine aufschiebende Wirkung.

Suhl, den 09.06.2021

gez. André Knapp
Oberbürgermeister (Siegel)