Information zur Öffnung der kommunalen Sportstätten
Infektionsschutzregeln TMBJS Juni 2021Mit dem Inkrafttreten der Änderungen der Thüringer SARS-CoV-2 Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung sowie der Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den Sportbetrieb (ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO) am 02.06.2021 ist ein weiterer Schritt zur Rückkehr in den organisierten Sportbetrieb getan. Zukünftig werden Inzidenzabhängige Regelungen für die Ausübung des Vereinssports gelten.

mit einer 7-Tages-Inzidenz von 21,7 am 08.06.2021 unterschritt die Stadt Suhl den fünften Tag in Folge den Wert von 35. Damit wechseln wir ab Donnerstag, dem 10.06.2021 im orga-nisierten Sportbetrieb in die grüne Phase (Sportbetrieb mit vorbeugenden Infektionsschutz).
Hinsichtlich der Gültigkeit der 5.Fortschreibung des Infektionsschutzkonzeptes zur Nutzung kommunaler Sportstätten gibt es keinerlei Veränderungen. Die Vorlage des vereinsbezoge-nen Infektionsschutzkonzeptes sowie die Abstimmung zum Beginn der ersten Trainingsein-heit bleibt auch weiterhin Bedingung für die Nutzung.
Allerdings entfallen die besonderen Regelungen hinsichtlich der Testpflicht im Hallen-sport. Eine Nutzung der gedeckten Sportanlagen ist ab diesem Tag auch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses möglich. Alle weiteren Festlegungen bleiben davon unberührt.
Für die Durchführung von Sportveranstaltungen entfällt in dieser Phase auch die Genehmi-gungspflicht der örtlich zuständigen Gesundheitsbehörde. Sportveranstaltungen sind aller-dings fristgerecht beim Gesundheitsamt unter Vorlage eines entsprechenden Infektions-schutzkonzeptes anzuzeigen. Bei Veranstaltungen im Hallensport besteht zudem eine Test-pflicht für Zuschauerinnen und Zuschauer.

Die Stadt Suhl wird in den Sommerferien vom 26.07.-03.09.2021 von einer generellen Schließung der Sportstätten absehen. Wir bieten allen Nutzern die Möglichkeit an, die Sport-stätten auf Antrag auch in dem genannten Zeitraum zu nutzen.
Der formlose Antrag muss bis Freitag, dem 16.07.2021 unter Angabe der Trainingszeiten und -orte im Sachgebiet Sport vorliegen. In Abstimmung mit den jeweiligen Nutzern behalten wir uns lediglich vor, Trainingszeiten auf andere Trainingsorte zu verschieben, um eine effi-zientere Auslastung der Sportstätten zu erzielen.


Die Stadt Suhl hat ihr Infektionsschutzkonzept angepasst und einige Festlegung für die Nutzung der kommunalen Sportstätten getroffen. Damit tritt das Infektionsschutzkonzept vom 05.05.2021 außer Kraft. Zu den wesentlichen Änderungen im Infektionsschutzkonzept sowie Festlegungen gehören:

  1. Die Nutzung der Sportstätten ist unabhängig von der Inzidenz nur unter Anerkennung und Einhaltung der 5. Fortschreibung des Infektionsschutzkonzeptes vom 01.06.2021 möglich. Vor der ersten Nutzung der Sportstätten ist im Sachgebiet Sport das vereinsbezogene Infektionsschutzkonzept vorzulegen und der Trainingsbeginn abzustim-men. Bereits eingereichte vereinsbezogene Infektionsschutzkonzepte aus dem ver-gangenen Jahr besitzen keine Gültigkeit mehr!
  2. Eine Nutzung der Duschen bleibt ist bis auf Weiteres untersagt, da momentan ein Befall des Trinkwassers mit Legionellen nicht ausgeschlossen werden kann! Die Umkleidekabinen können unter Einhaltung des Mindestabstands und dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung genutzt werden!
  3. Sportveranstaltungen und -wettbewerbe sind möglich, aber anzeigepflichtig (nach Vorlage eines Infektionsschutzkonzeptes).

Das gesamte Infektionsschutzkonzept sowie das Formular zum vereinsbezogenen Infektionsschutzkonzept steht unter dem Beitrag zum Download bereit.

Downloads:

Informationsschreiben zur Fortschreibung des ISK

Infektionsschutzregeln Juni TMBJS

5.Fortschreibung des Infektionsschutzkonzeptes

Vereinsbezogenes Infektionsschutzkonzept als .doc downloaden

Vereinsbezogenes Infektionsschutzkonzept als .pdf downloaden