Informationsblatt zur Ein- oder Rückreise aus Risikogebieten nach RKI-Empfehlung
Prinzipiell ist eine Einreise möglich ohne 14 Tage in freiwillige häusliche Isolation gehen zu müssen. Folgende Punkte sind dabei zu beachten:

• Vorlage eines Attests eines Arztes in deutscher Sprache (nicht älter als 48 Stunden)
• Ergebnis eines PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden vor Einreise), welcher in einem qualitätsgesicherten Labor durchgeführt wurde. Die Qualitätssicherung richtet sich nach ISO 15189, ISO/IEC 17025 oder der Ernennung durch die WHO als Covid-19-Referenzlabor. Die Adresse und die Qualifizierung des Labors müssen auf dem Befund ausgewiesen sein

Die oben genannten Unterlagen können auf Grund der DSGVO nur auf folgenden Wege eingereicht werden:
• Persönlich oder per Post
• Als Fax (03681 742843)
• Per E-Mail ( Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können ) allerdings nicht aus einer Cloud heraus

Hinweis:
Der PCR-Test ist nur eine Momentaufnahme. Es ist möglich, dass zu einem späteren Zeitpunkt Symptome auftreten könnten. Dann besteht die Verpflichtung sich unverzüglich mit dem Gesundheitsamt in Verbindung zu setzen. Des Weiteren besteht die Pflicht sich in häusliche Isolation zu begeben und sich abzusondern.
Prinzipiell wird für die Zeit nach der Einreise empfohlen die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, Kontakte zu Dritten womöglich zu reduzieren und den Gesundheitszustand zu beobachten.

Nähere Information finden Sie unter: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/merkblatt-fuer-reisende.html