Was ist das Ziel der jetzigen Ma▀nahmen?

Es geht in erster Linie darum, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und einzudämmen, um das Gesundheitssystem bei steigenden Fallzahlen nicht zu überfordern und die Schwächsten zu schützen.

Ganz aktuell: notwendige Einschränkungen des Öffentlichen Lebens zum Erreichen dieses Ziels

Was habe ich als Veranstalter einer (Groß-)Veranstaltung zu beachten?

Einschränkungen laut Stabsbeschluss?

Mein Arbeitgeber verlangt einen Test von mir, sonst darf ich nicht mehr arbeiten?

Wenn der Arbeitsgeber einen Abstrich von Ihnen verlangt, so ist es in seiner Verantwortung dafür zu sorgen, dass dieser durgeführt wird. Dies ist im Arbeitsschutzgesetzt und in den betriebseigenen Pandemieplänen festgelegt. Jeder Betreib sollte diesen seit 2005 erstellt haben. Helfen dabei kann unter anderem der Betriebsmediziner. Jeder Betrieb mit mindestens einem Angestellten muss nach Arbeitsschutzgesetz einen Betriebsmediziner beschäftigen. Ein einmaliger Abstrich hat keine Auswirkung darauf, ob sich nicht in Zukunft eine Erkrankung entwickeln wird. Ein einmaliger Abstrich zu Beginn der Quarantänezeit hätte auch keinen Einfluss auf die Dauer der Quarantäne.

Die niedergelassenen Kollegen und die Krankenhäuser sind vertraglich dazu verpflichtet erkrankten Personen zu helfen. Das Gesundheitsamt hat unter anderem die Aufgabe, die Gesundheit der Menschen zu fördern und zu schützen, darauf hinzuwirken, dass übertragbare Krankheiten verhütet und bekämpft werden.

Arbeitnehmer kommen aus dem Ausland zurück, dürfen sie arbeiten?

Ob und wie Arbeitnehmer, die aus einem Risikogebiet zurückkommen arbeiten dürfen, muss im Betreib selber geregelt werden. Generell besteht zwar die Gefahr, dass sich der Arbeitnehmer angesteckt haben könnte. Liegt aber kein unmittelbarer Kontakt (> 15 Minuten Face-to-Face) mit einem nachgewiesenen Covid-Erkrankten vor, sind keine Quarantänemaßnahmen vom Amts wegen anzuordnen. Es liegt in der Absprache zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber über alternative Beschäftigungsmöglichkeiten (Heimarbeit) oder Überstundenabbau /Urlaub zu sprechen. Will ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer nicht an seinem Arbeitsplatz sehen ohne dass eine behördliche Quarantäne angeordnet wurde, so muss er trotzdem den Lohn weiterzahlen.