Gold für Merle Fräbel und Valentin Steudte bei den olympischen Jugend-Winterspielen
RodelteamEs ist vollbracht - die erste deutsche Goldmedaille bei den olympischen Jugend-Winterspielen 2020 in Lausanne geht an die erst 16-jährige Merle Fräbel vom Rodelteam Suhl. Sie setzte sich in der Konkurrenz der Rennrodel-Einsitzer Damen auf der Natureisbahn von St. Moritz vor Jessica Degenhardt (Deutschland, RRC Altenberg) und Diana Loginova (Russland) durch. Im Anschluss gewann bei der Konkurrenz der Doppelsitzer Herren der 16-jährige Valentin Steudte, ebenfalls vom Rodelteam Suhl, zusammen mit seinem gleichaltrigen Partner Moritz Jäger (RRC Zella-Mehlis) die zweite Goldmedaille für das deutsche Team.
 
„Ein grandioser Erfolg für die jungen Sportler. Wir gratulieren euch recht herzlich und sind unfassbar Stolz über eure gezeigten Leistungen" spricht Oberbürgermeister André Knapp stellvertretend für die Stadt Suhl. „Wir drücken euch für die noch anstehende Teamstaffel und Nele Kaschinski für die Konkurrenz im Skeleton genauso fest die Daumen".
Am Sonntag kämpft die 17-Jährige vom Rodelteam Suhl um die Medaillen. Beim Abschluss der Wettkämpfe auf der einzigen Natureisbahn der Welt wird die deutsche Teamstaffel im Rennrodeln um die Medaillen kämpfen.