A+ | A- | Reset

Wo bin ich?  
Startseite arrow Leben in Suhl arrow COVID-19 arrow Corona-Newsticker
Corona-Newsticker Drucken

Banner

 

 


01.03.2021

Neu gemeldete Fälle: 1
Fälle aufaddiert: 1315
Verstorbene: 84
aktive Fälle: 70
aktive Kontakte: 584
aktuell unter Quarantäne: 654
7 Tages Inzidenz: 114,2

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 01.03.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen


+++

 

28.02.2021

neu gemeldete Fälle: 6
Fälle aufaddiert: 1314
Verstorbene: 84
aktive Fälle: 81
aktive Kontakte: 584
aktuell unter Quarantäne: 665
7 Tages Inzidenz: 116,9

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 28.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen


+++

27.02.2021

neu gemeldete Fälle: 13
Fälle aufaddiert: 1308
Verstorbene: 84
aktive Fälle: 76
aktive Kontakte: 582
aktuell unter Quarantäne: 658
7 Tages Inzidenz: 106,2

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 27.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

+++

 

26.02.2021

Neu gemeldete Fälle: 5
Fälle insgesamt: 1295
Verstorbene: 84
aktive Fälle: 63
aktive Kontakte: 578
aktuell unter Quarantäne: 641
7 Tages Inzidenz: 89,7

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 26.02.2021):
Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

+++
 

25.02.2021

Neu gemeldete Fälle: +9
Fälle aufaddiert: 1290
Verstorbene: 84
Aktive Fälle: 69
Aktive Kontakte: 567
Aktuell unter Quarantäne: 636
7 Tages Inzidenz (RKI): 95,1

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 25.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 25.02.2021

+++

24.02.2021

Neu gemeldete Fälle: +7
Fälle aufaddiert: 1281
Verstorbene: 84
Aktive Fälle: 66
Aktive Kontakte: 571
Aktuell unter Quarantäne: 637
7 Tages Inzidenz (RKI): 78,8

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 24.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 24.02.2021

+++ 

23.02.2021

Neu gemeldete Fälle: +3
Fälle aufaddiert: 1274
Verstorbene: 84 (+1)
Aktive Fälle: 64
Aktive Kontakte: 574
Aktuell unter Quarantäne: 638
7 Tages Inzidenz (RKI): 81,5

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 23.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 23.02.2021

+++  

22.02.2021

Neu gemeldete Fälle: +2
Fälle aufaddiert: 1271
Verstorbene: 83
Aktive Fälle: 72
Aktive Kontakte: 556
Aktuell unter Quarantäne: 628
7 Tages Inzidenz (RKI): 116,9

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 22.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 22.02.2021

+++ 
 

21.02.2021

Neu gemeldete Fälle: +7
Fälle aufaddiert: 1269
Verstorbene: 83
Aktive Fälle: 79
Aktive Kontakte: 550
Aktuell unter Quarantäne: 629
7 Tages Inzidenz (RKI): 114,2 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 21.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 21.02.2021

+++  

20.02.2021

Neu gemeldete Fälle: +5
Fälle aufaddiert: 1262
Verstorbene: 83
Aktive Fälle: 75
Aktive Kontakte: 550
Aktuell unter Quarantäne: 625
7 Tages Inzidenz (RKI): 95,1

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 20.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 20.02.2021

+++ 

19.02.2021

Neu gemeldete Fälle: +9
Fälle aufaddiert: 1257
Verstorbene: 82
Aktive Fälle: 70
Aktive Kontakte: 552
Aktuell unter Quarantäne: 622
7 Tages Inzidenz (RKI): 106 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 19.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

 

Psychische Belastung in der Corona-Pandemie steigt

Laut einer aktuellen Befragung des COVID-19 Snapshot Monitoring (COSMO) empfinden insgesamt 64 Prozent aller Befragten ihre persönliche Situation momentan als belastend. Vor zwei Wochen waren es noch 57 Prozent. Gesundheits- und Sozialministerin Heike Werner rät eindringlich, die psychischen Belastungen der Corona-Pandemie ernst zu nehmen und bei Bedarf Hilfe- und Unterstützungsangebote anzunehmen.

Gesundheitsministerin Heike Werner erklärt hierzu: „Die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stellen uns alle vor besondere Herausforderungen. Manche Sorgen belasten die Seele besonders. Halten Sie daher den Kontakt zu Familie und Freunden auch über Telefon und Internet unbedingt aufrecht. Und vor allem: Scheuen Sie sich nicht, Hilfe und Unterstützung zu suchen und anzunehmen. Für alle, die Hilfe, Beratung oder Kontakt suchen, haben wir auf unserer Internetseite eine Übersicht über Hilfetelefone und Beratungsangebote zusammengestellt. Alle Angebote arbeiten vertraulich und auf Wunsch auch anonym."

Zur Übersicht: https://www.tmasgff.de/covid-19/hilfe-und-beratung

Auswahl an Hilfe- und Beratungsangebote speziell zum Thema Psychische Gesundheit:

• Telefonberatung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Psychische Gesundheit in der "Corona-Zeit"
0800 2322783

• Telefonseelsorge
0800-111 0 111 und 0800-111 0 222 oder online: www.telefonseelsorge.de

• Deutsche Depressionshilfe
0800 334 45 33.

• Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.
0800-777 22 44

• Kinder- und Jugendsorgentelefon Thüringen
0800-008 008 0

Aktive Fälle nach OT 19.02.2021

+++

18.02.2021

Neu gemeldete Fälle: +7
Fälle aufaddiert: 1248
Verstorbene: 81
Aktive Fälle: 71
Aktive Kontakte: 554
Aktuell unter Quarantäne: 625
7 Tages Inzidenz (RKI): 108,7

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 18.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

 Aktive Fälle nach OT 18.02.2021

+++ 

17.02.2021

Fälle aufaddiert: 1241
Aktive Fälle: 89
Verstorbene: 81
Aktive Kontakte: 560
Aktuell unter Quarantäne : 649
7-Tages Inzidenz: 108,7 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 17.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 17.02.2021

+++

16.02.2021

Aktive Fälle nach OT 16.02.2021

+++

15.02.2021

Fälle aufaddiert: 1223
Aktive Fälle: 86
Verstorbene: 77
Aktive Kontakte: 553
Aktuell unter Quarantäne : 639
7-Tages Inzidenz: 100,6 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 15.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 15.02.2021

+++

14.02.2021

Neu gemeldete Fälle laut RKI: 9
Fälle aufaddiert: 1224
Verstorbene: 77
7-Tagesinzidenz: 103,3

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 14.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 14.02.2021

+++

 

13.02.2021

Neu gemeldete Fälle : +9
Fälle aufaddiert: 1216
Verstorbene: 77
Aktive Fälle: 83
Aktive Kontakte : 554
Aktuell unter Quarantäne: 637
7 Tages Inzidenz: 87 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 13.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 13.02.2021

+++

 12.02.2021

Neu gemeldete Fälle : +4
Fälle aufaddiert: 1207
Verstorbene: 76 (+0)
Aktive Fälle: 81
Aktive Kontakte : 560
Aktuell unter Quarantäne: 641
7-Tages Inzidenz: 84,3 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 12.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 12.02.2021

+++

11.02.2021

Neu gemeldete Fälle : +9
Fälle aufaddiert: 1203
Verstorbene: 76 (+0)
Aktive Fälle: 82
Aktive Kontakte : 568
Aktuell unter Quarantäne: 650
7-Tages Inzidenz: 103,3 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 11.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 11.02.2021

+++

10.02.2021

Neu gemeldete Fälle : +6
Fälle aufaddiert: 1194
Verstorbene: 76 (+0)
Aktive Fälle: 84
Aktive Kontakte : 578
Aktuell unter Quarantäne: 662
7 Tages Inzidenz: 125 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 10.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

+++

09.02.2021

Neu gemeldete Fälle : +1
Fälle aufaddiert: 1188
Verstorbene: 76 (+2)
Aktive Fälle: 100
Aktive Kontakte : 579
Aktuell unter Quarantäne: 679
7 Tages Inzidenz: 141,3 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 09.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 09.02.2021

+++

08.02.2021

Neu gemeldete Fälle : +1
Fälle aufaddiert: 1187
Verstorbene:74
Aktive Fälle: 104
Aktive Kontakte : 579
Aktuell unter Quarantäne: 683
7 Tages Inzidenz: 176,7 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 08.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 08.02.2021

+++

07.02.2021

Neue Fälle: +5
Fälle aufaddiert: 1186
Aktive Fälle: 104
Aktive Kontakte : 583
Aktuell unter Quarantäne : 687
7-Tages-Inzidenz: 174

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 07.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 07.02.2021 

+++

Aktive Fälle nach OT 06.02.2021

+++

05.02.2021

Neue Fälle: +18
Fälle aufaddiert: 1170
Verstorbene: 72 (+1)
Aktive Fälle: 108
Aktive Kontakte : 579
Aktuell unter Quarantäne : 687
7-Tages-Inzidenz: 179,4 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 05.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen
 
 
Eine telefonische Terminvereinbarung für einen Termin im Rathaus ist weiterhin erforderlich!
Bitte bringen Sie eine qualifizierte Gesichtsmaske für den vorher vereinbarten Termin mit.

MO 8.00 - 13.00 Uhr
DI 8.00 - 17.00 Uhr
MI Schließtag
DO 8.00 - 18.00 Uhr
FR 8.00 - 13.00 Uhr
1. Samstag im Monat:
9.00-12.00 Uhr (nur Bürgeramt)

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ämter der Stadt Suhl.

 

Medizinische Gesichtsmasken (OP-Masken)

Standard (Teil der Kennzeichnung): CE-Kennzeichen (entsprechend Medizinproduktegesetz)
Weitere Kennzeichnungsmerkmale: Verweis auf die Norm DIN EN 14683: 2019-10 (Medizinische Gesichtsmasken)
Zielland: EU

Medizinische Gesichtsmasken (OP-Masken)

Standard (Teil der Kennzeichnung): Vereinfachter Prüfgrundsatz des BfArM für medizinische Gesichtsmasken
Weitere Kennzeichnungsmerkmale: Sonderzulassung gemäß § 11 Abs. 1 des Medizinproduktegesetzes bzw. ab 26.05.2020 gemäß Art. 59 der Verordnung (EU) 2017/745 im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2-Pandemie.
Zielland: Deutschland

Gesichtsmasken (vergleichbar OP-Masken)

Kennzeichnungsmerkmal: Vom Land Thüringen und den ThüringerKommunen im Rahmen der hoheitlichen Aufga-ben nach § 5 Absatz 2 Nummer 4 Buchstabe c des Infektionsschutzgesetzes 2020 beschaffte Schutzmasken.
Zielland: Thüringen

FFP2 & FFP3 (ohne Ausatemventil)

Standard (Teil der Kennzeichnung): CE-Kennzeichnung mit nachgestellter Kennnummer der notifizierten Stelle
Weitere Kennzeichnungsmerkmale: gemäß Verordnung (EU) 2016/425, z. B. Schutzklasse FFP2, Gebrauchsdauer, Herstellerangaben, Verweis auf DIN EN 149:2001+A1:2009, EU-Konformitätserklärung, Anleitung und Information
Zielland: EU

N95 (ohne Ausatemventil)

Standard (Teil der Kennzeichnung): NIOSH-42CFR84
Weitere Kennzeichnungsmerkmale: Modellnummer, Lot-Nummer, Maskentyp, Herstellerangaben, TC-Zulassungsnummer
Zielland: USA, Kanada

P2 (ohne Ausatemventil)

Standard (Teil der Kennzeichnung): AS/NZS 1716-2012
Weitere Kennzeichnungsmerkmale: Identifizierungsnummer oder Logo der Konformitätsbewertungsstellen
Zielland: Australien, Neuseeland

DS2 (ohne Ausatemventil)

Standard (Teil der Kennzeichnung): JMHLW-Notification 214, 2018
Weitere Kennzeichnungsmerkmale: siehe Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Zielland: Japan

CPA (ohne Ausatemventil)

Standard (Teil der Kennzeichnung): Prüfgrundsatz für Corona SARS-Cov-2 Pandemie Atemschutzmasken (CPA)
Weitere Kennzeichnungsmerkmale: Bescheinigung der Marktüberwachungsbehörde nach § 9 Absatz 3 MedBVSV
Zielland: Deutschland

KN95 (ohne Ausatemventil)

Standard (Teil der Kennzeichnung): BMG/BfArM/TüV-Prüfgrundsatz
Weitere Kennzeichnungsmerkmale: Vom Bund im Rahmen seiner hoheitlichen Aufgaben nach § 5 Absatz 2 Nummer 4 Buchstabe c des Infektionsschutzgesetzes beschaffte Schutzmasken
Zielland: Deutschland

Aktive Fälle nach OT 05.02.2021

+++ 

04.02.2021

Neue Fälle: +10
Fälle aufaddiert: 1152
Verstorbene: 71 (+1)
Aktive Fälle: 108
Aktive Kontakte : 565
Aktuell unter Quarantäne : 673
7-Tages-Inzidenz: 171,2 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 04.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen
 
+++

03.02.2021

Neue Fälle: +21
Fälle aufaddiert: 1142
Verstorbene: 70
Aktive Fälle: 114
Aktive Kontakte : 550
Aktuell unter Quarantäne : 664
7-Tages-Inzidenz: 190,3 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 03.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

 
Aktive Fälle nach OT 03.02.2021

+++

02.02.2021

Neue Fälle: +4
Fälle aufaddiert: 1121
Verstorbene: 68
Aktive Fälle: 110
Aktive Kontakte : 531
Aktuell unter Quarantäne : 641
7-Tages-Inzidenz: 157,7

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 02.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen


Aktive Fälle nach OT 02.02.2021

+++

01.02.2021

Fälle aufaddiert: 1118
Verstorbene: 68
Aktive Fälle: 111
Aktive Kontakte : 531
Aktuell unter Quarantäne : 642
Inzidenz: 182

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 01.02.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

pdf Aktive Fälle nach OT 01.02.2021

+++

31.01.2021

Aktive Fälle nach OT 31.01.2021

+++ 

30.01.2021

Aktive Fälle nach OT 30.01.2021

+++ 

29.01.2021

Neu gemeldete Fälle: +17
Fälle aufaddiert: 1091
Verstorbene:+6, insgesamt: 66
Aktive Fälle: 107
Aktive Kontakte : 536
Aktuell unter Quarantäne : 642
7 Tages Inzidenz: 144,1


Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 29.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

+++

28.01.2021

Neu gemeldete Fälle: +8
Fälle aufaddiert: 1075
Verstorbene:+2, insgesamt: 60
Aktive Fälle: 99
Aktive Kontakte: 537
Aktuell unter Quarantäne: 636
7 Tages Inzidenz: 125

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 28.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 28.01.2021

+++

27.01.2021

Neu gemeldete Fälle: +14
Fälle aufaddiert: 1067
Verstorbene:+2, 58
Aktive Fälle: 108
Aktive Kontakte: 524
Aktuell unter Quarantäne: 632
7 Tages Inzidenz: 152,2 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 27.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 27.01.2021

+++

26.01.2021  

Neu gemeldete Fälle: +5
Fälle aufaddiert: 1053
Verstorbene:+1 56
Aktive Fälle: 106
Aktive Kontakte: 514
Aktuell unter Quarantäne: 620
7 Tages Inzidenz: 130,5

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 26.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
500 Personen
50 Personen

Thüringer Verordnung zur teilweisen weiteren Verschärfung außerordentlicher Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und gefährlicher Mutationen und zur Änderung der Zweiten Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Grundverordnung sowie der Fünften Thüringer Quarantäneverordnung Vom 25. Januar 2021 

Diese Verordnung tritt am 26. Januar 2021 in Kraft.  

Aktive Fäll nach OT 26.01.2021

+++

25.01.2021 

Neu gemeldete Fälle: +2
Fälle aufaddiert: 1048
Verstorbene: +0 = 55
Aktive Fälle: 129
Aktive Kontakte: 510
Aktuell unter Quarantäne: 639
7 Tages Inzidenz: 138,6

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 25.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
1000 Personen
100 Personen

 

Aktive Fälle nach OT 25.01.2021

+++

24.01.2021

Neu gemeldete Fälle +4
Fälle aufaddiert: 1046
Verstorbene: 55
Aktive Fälle: 152
Aktive Kontakte: 523
Aktuell unter Quarantäne: 675
7 Tages Inzidenz: 133,4

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 24.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
1000 Personen
100 Personen

Aktive Fälle nach OT 24.01.2021

+++

23.01.2021

Neu gemeldete Fälle (RKI) +12
Fällr ausaddiert: 1042
Verstorbene (RKI) 5 55
Aktive Fälle (Sormas) 159
Aktive Kontakte (Sormas) 534
Aktuell unter Quarantäne (Sormas) 693
7 Tages Inzidenz (RKI) 130,5

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 23.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
1000 Personen
100 Personen

Aktive Fälle nach OT 23.01.2021

+++ 

22.01.2021

Neu gemeldete Fälle +10 = 1030
Verstorbene +1= 50
Aktive Fälle: 153
Aktive Kontakte: 535
Aktuell unter Quarantäne: 688
7 Tages Inzidenz 165,8

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 22.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
1000 Personen
100 Personen

Aktive Fälle nach OT 22.01.2021

+++ 

21.01.2021

Neu gemeldete Fälle +9 = 1020
Verstorbene +0= 49
Aktive Fälle: 159
Aktive Kontakte: 539
Aktuell unter Quarantäne: 689
7 Tages Inzidenz 198,4

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 21.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
1000 Personen
100 Personen

Aktive Fälle nach OT 21.01.2021

+++

20.01.2021

Neu gemeldete Fälle +7 = 1011
Verstorbene +2= 49
Aktive Fälle: 165
Aktive Kontakte: 537
Aktuell unter Quarantäne: 702
7 Tages Inzidenz 195,7

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 20.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
1000 Personen
100 Personen

Aktive Fälle nach OT 20.01.2021

+++ 

19.01.2021

Neu gemeldete Fälle +7 = 1004
Verstorbene +0= 47
Aktive Fälle: 168
Aktive Kontakte: 537
Aktuell unter Quarantäne: 705
7 Tages Inzidenz 222,9

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 19.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
200 Personen
50 Personen

Aktive Fälle 19.01.2021

+++

18.01.2021

Neu gemeldete Fälle +0 997
Verstorbene +1 47
Aktive Fälle 172
Aktive Kontakte 557
Aktuell unter Quarantäne 729
7 Tages Inzidenz 222,9

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 18.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
200 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 18.01.2021

+++

17.01.2021

Neu gemeldete Fälle (RKI) +5 = 997
Verstorbene +4 = 46
Aktive Fälle :197
Aktive Kontakte: 582
Aktuell unter Quarantäne : 779
7 Tages Inzidenz: 231,0

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 17.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
200 Personen
50 Personen

+++

16.01.2021

Neu gemeldete +34
Aktive Fälle: 199
Fälle insgesamt = 992
Verstorbene: 42
Kontaktpersonen: 584
7-Tages-Inzidenz 222,9 

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 16.01.2021):

Versammlungen unter freiem Himmel 
Versammlungen in geschlossenen Räumen
200 Personen
50 Personen

Aktive Fälle nach OT 16.01.2021 

+++

15.01.2021

Neu gemeldete 15.01.2021 00:00 Uhr +26
Fälle insgesamt = 958
Verstorbene: 42
aktive Fälle: 226
Kontaktpersonen: 613
somit aktuell unter Quarantäne: 839
7-Tages-Inzidenz 244,6

7-Tage-Inzidenz:

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 13.01.2021):  25 Personen

Der Recyclinghof der Stadt Suhl hat ab KW 3 wieder geöffnet. Der erste reguläre Öffnungstag ist der 19. Januar.

Am Montag, den 18. Januar, findet ab 16.30 Uhr die Bürgersprechstunde des Oberbürgermeisters statt. Aufgrund der aktuellen Situation gibt es ausschließlich eine telefonische Bürgersprechstunde. Interessierte können sich telefonisch unter 03681/742201 anmelden.

Aktive Fälle nach OT 15.01.2021

+++

14.01.2021

14.01.2021 00:00 Uhr Neu gemeldete +0
Fälle insgesamt: 932
Verstorbene: 39
aktive Fälle: 243
Kontaktpersonen: 595
somit aktuell unter Quarantäne: 839
7-Tages-Inzidenz 271,8

7-Tage-Inzidenz:

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 13.01.2021):  25 Personen

Aktive Fälle nach OT 14.01.2021

+++

13.01.2021

Neu gemeldete Fälle 13.01.2021 00:00 Uhr 15
Fälle insgesamt (aufaddiert): 932
Verstorbene: 39
aktive Fälle: 243
Kontaktpersonen: 601
somit aktuell unter Quarantäne: 844
7-Tages-Inzidenz 342,5 

7-Tage-Inzidenz:

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 13.01.2021):  25 Personen

 

1. Änderungsverfügung vom 12.01.2021
zur Allgemeinverfügung der kreisfreien Stadt Suhl vom 09.12.2020

Gemäß § 28 Absatz 1 Satz 1 und 2und § 28a Infektionsschutzgesetz (IfSG) und § 35 Satz 2 Thüringer Verwaltungsverfahrensgesetz (ThürVwVfG) wird die Allgemeinverfügung der kreisfreien Stadt Suhl vom 09.12.2020 wie folgt ergänzt:


1. Regelung zur häuslichen Absonderung und Gesundheitsbeobachtung von Krank-heitsverdächtigen sowie mit Antigen-Schnelltest positiv getesteten Personen und von Kontaktpersonen der Kategorie I

Nach Nr. 5 der Allgemeinverfügung der kreisfreien Stadt Suhl vom 09.12.2020 wird folgende Regelung eingefügt:

Nr. 5a Häusliche Absonderung und Gesundheitsbeobachtung von Krankheitsverdäch-tigen sowie mit Antigen-Schnelltest positiv getesteten Personen und von Kontakt-personen der Kategorie I"

(1) Adressat dieser Regelung sind alle Personen, die sich einem Antigen-Schnelltest unterzogen haben, dessen Ergebnis positiv ist, und alle Personen, die sich auf-grund von Erkrankungssymptomen einer COVID-19-Erkrankung nach ärztlicher Beratung einer Testung auf das Virus SARS-CoV-2 unterzogen haben oder bei de-nen die Testung auf dieses Virus vom Gesundheitsamt der Stadt Suhl aufgrund von entsprechenden Erkrankungssymptomen veranlasst wurde (Personen mit Krankheitsverdacht).

(2) Adressat dieser Regelung sind auch Kontaktpersonen der Kategorie I. Kontakt-personen im Sinne dieser Verfügung sind die unmittelbaren Kontaktpersonen, in der Regel Familienangehörige / Angehörige des eigenen Haushalts, von mit ei-nem Antigen-Schnelltest oder PCR-Test positiv auf das SARS-CoV-2-Virus geteste-ten Personen, sowie solche Personen, welche vom Gesundheitsamt als Kontakt-person ermittelt und über den Status als Kontaktperson informiert worden sind.

(3) Personen mit Krankheitsverdacht müssen sich unverzüglich nach der Mitteilung des Gesundheitsamtes über die Anordnung der Testung oder, wenn eine solche Anordnung nicht erfolgt ist, unverzüglich nach Vornahme der Testung in häusli-che Absonderung (Quarantäne) begeben.

(4) Kontaktpersonen der Kategorie I müssen sich unverzüglich nach der Mitteilung des positiven Antigen-Schnelltest-Ergebnisses der Person mit Krankheitsverdacht oder unverzüglich nach der Mitteilung des Gesundheitsamtes über den Status als Kontaktperson in häusliche Absonderung (Quarantäne) begeben.

(5) Personen in häuslicher Absonderung ist es untersagt, ihre Wohnung ohne aus-drückliche Zustimmung des Gesundheitsamtes zur verlassen. Ferner ist es ihnen untersagt, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Haushalt ange-hören. Die Wohnung darf zur Vornahme einer Testung auf das Virus SARS-Cov-2 oder zur Vornahme unaufschiebbarer Arztbesuche oder für eine rechtsverbindli-che gerichtliche oder behördliche Ladung oder Anordnung verlassen werden. Für die Fahrt von der Wohnung zum Ort der Testung sowie zum Ort des Arztbesu-ches oder zum Ort des Gerichtes bzw. der Behörde darf der öffentliche Perso-nennahverkehr nicht genutzt werden. Soweit ein persönlicher Kontakt mit ande-ren Personen unumgänglich ist, haben Personen mit Krankheitsverdacht oder Kontaktpersonen der Kategorie I die anderen Personen vorab ausdrücklich auf das mögliche Vorliegen einer Infektion mit dem SARS_coV-2-Virus hinzuweisen und im Rahmen des unumgänglichen Kontakts eine Mund-Nasen-Bedeckung (Mindeststandart FFP 1) enganliegend zu tragen.
Sollte während der häuslichen Absonderung eine weitergehende medizinische Behandlung oder ein Rettungstransport erforderlich werden, ist die versorgende Einrichtung bzw. der Rettungsdienst über das mögliche Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus in Kenntnis zu setzen.

(6) Handelt es sich bei der Kontaktperson der Kategorie I um medizinisches Perso-nal, Personal in Alten- und Pflegeeinrichtungen oder Personal der kritischen Inf-rastruktur (Angehörige der Polizei, von Rettungsdiensten, der Feuerwehr, dem Zivil- und Katastrophenschutz oder sonstigen vergleichbaren Berufsgruppen), können durch gesonderte Festlegung des Gesundheitsamtes von den Regelun-gen unter (4) und (5) Abweichungen festgelegt werden, wenn

a) durch den Arbeitgeber ein relevanter Personalmangel schriftlich nachgewie-sen wurde, der den beruflichen Einsatz dieser Kontaktperson der Kategorie I erfordert und
b) die Kontaktperson der Kategorie I frei von Symptomen ist.

(7) Sind Personen mit Krankheitsverdacht oder Kontaktpersonen der Kategorie I minderjährig oder unterliegen sie einer rechtlichen Betreuung, sind die Perso-nensorgeberechtigten für die Einhaltung der häuslichen Absonderung verant-wortlich.

(8) Für die Dauer der häuslichen Absonderung stehen Personen mit Krankheitsver-dacht und Kontaktpersonen der Kategorie I unter der Gesundheitsbeobachtung des Gesundheitsamtes der Stadt Suhl.

(9) Die häusliche Absonderung von Personen nach Abs. (1) endet mit dem Vorliegen eines negativen PCR-Testergebnisses. Im Falle eines positiven Testergebnisses bleibt die Anordnung der häuslichen Absonderung bestehen. Weitere Anord-nungen erlässt das Gesundheitsamt. Die häusliche Absonderung von Kontakt-personen eines mit Antigen-Schnelltest positiv getesteten endet mit dem Vorlie-gen eines negativen PCR-Testergebnisses des zuvor positiv Getesteten. Bei sons-tigen Kontaktpersonen im Sinne des Abs. (2) endet die häusliche Absonderung ausschließlich aufgrund entsprechender Mitteilung des Gesundheitsamtes.

Nr. 5b Ordnungswidrigkeiten

Verstöße gegen diese Allgemeinverfügung stellen eine Ordnungswidrigkeit gem. § 73
Abs. 1a Nr. 6 IfSG dar. Diese kann mit einer Geldbuße bis zu 25.000 € geahndet wer-den.

2. Geltung, Bekanntgabe

Die Allgemeinverfügung tritt am 14.01.2021 in Kraft und ist bis auf Widerruf wirksam.


Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diese Allgemeinverfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe bei der Stadt Suhl, Marktplatz 1, 98527 Suhl, Widerspruch eingelegt werden.

Gemäß § 28 Absatz 3 in Verbindung mit § 16 Absatz 8 IfSG haben Widerspruch und An-fechtungsklage gegen diese Allgemeinverfügung keine aufschiebende Wirkung.

Hinweis:
Gemäß § 41 Abs. 4 Satz 1 ThürVwVfG ist nur der verfügende Teil der Allgemeinverfügung öffentlich bekannt zu machen. Die Begründung dieser Allgemeinverfügung kann bei der Stadt Suhl, im Foyer des Neuen Rathauses während der allgemeinen Öffnungszeiten ein-gesehen werden.

Suhl, den 12.01.2021

 

gez. André Knapp
Oberbürgermeister (Siegel)


Aktive Fälle nach OT 13.01.2021

+++

12.01.2021

Neu gemeldete 12.01.2021 00:00 Uhr +6
Fälle insgesamt (aufaddiert) = 917
Verstorbene: 36
aktive Fälle: 249
Kontaktpersonen: 613
somit aktuell unter Quarantäne: 862
7-Tages-Inzidenz 434,9 

7-Tage-Inzidenz:

Zulässige Teilnehmerzahl einer Versammlung (Stand 12.01.2021):  25 Personen


Parken im Bereich Impfzentrum

Personen, die aufgrund eines Termines die Suhler Impfstelle aufsuchen möchten, können auf den Kurzzeitparkplätzen an der Drusselstraße sowie direkt vor der Impfstelle parken. Hierbei handelt es sich um Kurzzeitparkplätze, deren Parkzeit von 30 Minuten bis zu einer Stunde variieren. Es werden hier kurzfristig zwei Behindertenparkplätze geschaffen.
Zudem stehen die Kurzzeitparkplätze am Neuen Rathaus zur Verfügung.

Bitte beachten Sie:
Die Anmeldung zur Impfung gegen das Coronavirus erfolgt je nach Verfügbarkeit des Impfstoffes über die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen. Für die Terminvereinbarung stehen Ihnen folgende zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

• über die folgende zentrale Telefonnummer: 03643 - 49 50 49 0 (montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr) oder
• über das Internet: www.impfen-thueringen.de

Aktive Fälle nach OT 12.01.2021

+++

11.01.2021

Neu gemeldete 11.01.2021 00:00 Uhr (Samstag und Sonntag) + 23
Fälle insgesamt = 911
Verstorbene: 31
aktive Fälle: 246
Kontaktpersonen: 593
somit aktuell unter Quarantäne: 839
7-Tages-Inzidenz 437

Aktive Fälle nach OT 11.01.2021 

+++

10.01.2021

Neu gemeldete 10.01.2021 00:00 Uhr +20
Aufaddierte Fälle = 908
Verstorbene: 31
aktive Fälle: 262
Kontaktpersonen: 623
somit aktuell unter Quarantäne: 885
7-Tages-Inzidenz 451,2

Aktive Fälle nach OT 10.01.2021

Verordnung vom 9. Januar 2021

Thüringer Verordnung zur nochmaligen Verschärfung außerordentlicher Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2, zur Verlängerung der allgemeinen Infektionsschutzregeln sowie zur Verlängerung und Änderung der Fünften Thüringer Quarantäneverordnung

Oder siehe hier

+++

09.01.2021

Neu gemeldete 09.01.2021 00:00 Uhr +33
Fälle insgesamt = 888
Verstorbene: 29
aktive Fälle: 257
Kontaktpersonen: 609
somit aktuell unter Quarantäne: 866
7-Tages-Inzidenz 410

Aktive Fälle nach OT 09.01.2021  

Der Recyclinghof der Stadt Suhl ist voraussichtlich bis einschließlich 16. Januar geschlossen. Die Stadtverwaltung Suhl wird in der 2. KW abhängig von der aktuellen Situation informieren, ob die Schließung weitergehen wird.

Folgende Einrichtungen sind bis voraussichtlich 31. Januar 2021 geschlossen: Tierpark, Volkshochschule, Stadtbibliothek, Musikschule, Sternwarte, Stadtarchiv sowie die Museen der Stadt Suhl.

Wir bitten um Verständnis.

+++

08.01.2021

Neu gemeldete 08.01.2021 00:00 Uhr +33, Fälle insgesamt addiert = 855
Verstorbene: 29
aktive Fälle: 222
Kontaktpersonen: 591
somit aktuell unter Quarantäne: 813
7-Tages-Inzidenz 334,3

Verkehrslenkungs- und -regulierungsmaßnahmen an den Biathlon-Wochenenden

Während der Tage des Biathlon-Weltcups vom 08.-10. und 13.-17.01.2021 wird es verstärkte Kontrollen durch die Polizei geben.
Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, nur an gekennzeichneten Flächen und ausgewiesenen Parkplätzen ihr Fahrzeug abzustellen. Die StVO ist stets einzuhalten.
Besucher müssen damit rechnen, je nach Verkehrsaufkommen durch die örtlichen Einsatzkräfte abgewiesen zu werden.

Die Stadtverwaltung Suhl möchte noch einmal ausdrücklich darauf hinwiesen, sich an die bestehenden Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen des RKI sowie die Kontaktbeschränkungen zu halten. Wenn der Abstand zwischen Personen auf Parkflächen nicht gewährleistet werden kann, ist auch hier das Tragen eines MNS erforderlich.

Die Region Thüringer Wald bietet bei vorausschauendem Handeln genug Möglichkeiten, um an der frischen Luft zu wandern, zu rodeln oder Langlauf zu betreiben, ohne dass dies mit dem Infektionsschutz in Widerspruch steht. Aktivitäten sollten dort stattfinden, wo nicht mit größeren Menschenmengen zu rechnen ist und Mindestabstände zu jeder Zeit einzuhalten sind.

Es besteht die Möglichkeit die Buslinie R (über Zella-Mehlis - Rondell oder Schmiedefeld - Krzg. Rennsteig - Schmücke - Gehlberg - Gräfenroda) via SNG zu nutzen.

Zudem weist die Stadt Suhl auf die Pressemitteilung des LRA SM hin: „Die beiden Biathlon-Weltcups sowie der Rennrodel Weltcup in Oberhof finden aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr ohne Zuschauer statt. Der Freistaat Thüringen, der Landkreis Schmalkalden-Meiningen und die Stadt Oberhof legen daher auch allen Biathlon-und Rodel-Fans dringend ans Herz, zuhause zu bleiben und die Rennen live im TV oder im Livestream zu verfolgen. Eine Anreise ist zwecklos, da sowohl am Stadion, als auch an der Strecke Ordner die Zugangsberechtigungen/Akkreditierungen überprüfen. Das Betreten des Veranstaltungsgeländes wird konsequent unterbunden."

Aktive Fälle nach OT 08.01.2021

+++ 

07.01.2021

Fälle insgesamt: 822
Verstorbene: 29
aktive Fälle: 221
Kontaktpersonen: 582
somit aktuell unter Quarantäne: 803
7-Tages-Inzidenz 280,0

Impftermine

Zur Entlastung der Telefonleitungen in der Vermittlungszentrale (116117) während des ärztlichen Bereitschaftsdienstes, ist eine Anpassung der Aktivzeiten notwendig.

Über die Rufnummer 03643 4950 490 können jetzt Impftermine zu folgenden Zeiten vereinbart werden:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 Uhr bis 17 Uhr
Mittwoch und Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr

Aktive Fällr nach OT 07.01.2021

+++

06.01.2021

Neu gemeldete 06.01.2021 00:00 Uhr (+38 ): 793
Verstorbene: 28
aktive Fälle: 215
Kontaktpersonen: 550
somit aktuell unter Quarantäne: 765
7-Tages-Inzidenz: 263,7 

Tragen von Mund-Nasen-Schutz

Durch die Corona-Pandemie hat sich der Alltag stark verändert. Eine der offensichtlichsten Veränderungen entsteht dabei durch die inzwischen bestehende Maskenpflicht in vielen Bereichen. Durch das Tragen der Masken können alle Bürgerinnen und Bürger ihren Beitrag zur Vermeidung der ungehinderten Verbreitung der Krankheit leisten. Dadurch soll die Übertragung des Virus von Mensch zu Mensch und in Folge das Risiko einer möglichen Infektion reduziert werden.

Das richtige Tragen von MNS ist immer nur ein Teil eines umfassenden Schutzkonzeptes. Deshalb gilt auch weiterhin die „AHA+L"-Formel: Abstand halten, auf Hygiene achten, eine Alltagsmaske tragen und regelmäßig Lüften.
Die Stadtverwaltung Suhl appelliert weiterhin an die Eigenverantwortlichkeit der Suhlerinnen und Suhler im Alltag und bittet um Kontaktvermeidung zur Unterbrechung der Infektionsketten. Die Bürgerinnen und Bürger werden um gegenseitige Rücksichtnahme gebeten, aber auch um einen respektvollen Umgang mit ihren Mitmenschen, vor allem im Bereich Medizin, Einzelhandel und ÖPNV.

Oberbürgermeister André Knapp bedankt sich ausdrücklich bei allen Ärzten sowie dem medizinischen Personal, die über die Feiertage sowie den Jahreswechsel mit großem Einsatz gearbeitet haben.


Abschließend weist die Stadt Suhl auf die Empfehlungen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte zum Tragen von MNS hin:
- Die Maske muss gut passen und über Mund, Nase und Wangen sitzen. Die Ränder der Maske sollten eng anliegen, damit möglichst wenig Luft an der Maske vorbei geatmet wird. Am besten ist, man probiert verschiedene Maskenformen aus, bis man eine passende gefunden hat.

- Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.

- Eine durchfeuchtete Maske sollte abgenommen und gewechselt werden.

- Beim Aufsetzen und Abnehmen der Maske sollte diese möglichst nur an den Bändern der Maske angefasst werden.
- Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden (mindestens 20 bis 30 Sekunden mit Seife).

- Die Maske sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.

- Masken sollten idealerweise bei hohen Temperaturen gewaschen werden. Am besten bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad. Keine Kurzwaschprogramme verwenden und anschließend vollständig trocknen lassen. Beachten Sie unbedingt alle weiteren Herstellerangaben, wie z. B. die Anzahl der Waschungen, die die Maske aushält, ohne ihre Funktion zu verlieren."

Aktive Fälle nach OT 06.01.2021

+++

05.01.2021

Neu gemeldete Fälle: 05.01.2021 00:00 Uhr (+18), insgesamt: 755
Verstorbene: 23
aktive Fälle: 190
Kontaktpersonen: 524
somit aktuell unter Quarantäne: 714
7-Tages-Inzidenz: 231

Aktive Fälle nach OT 05.01.2021

+++

04.01.2021

Neu gemeldete 04.01.2021 00:00 Uhr ( + 0)
Aktive Fälle: 739
Verstorbene: 19
aktive Fälle: 177
Kontaktpersonen: 512
somit aktuell unter Quarantäne: 689
7-Tages-Inzidenz 250,1

Aktive Fälle nach OT 04.01.2021

+++

03.01.2021

Neu gemeldete 03.01.2021 00:00 Uhr 739
Verstorbene: 19
aktive Fälle: 162
Kontaktpersonen: 497
somit aktuell unter Quarantäne: 659
7-Tages-Inzidenz 260,9 

Aktive Fälle nach OT 03.01.2021

+++

02.01.2021

Neu gemeldete Fälle: 02.01.2021 00:00 Uhr +4= 739
Verstorbene: 19
aktive Fälle: 163
Kontaktpersonen: 480
somit aktuell unter Quarantäne: 643
7-Tages-Inzidenz 260,9

Aktive Fälle nach OT 02.01.2021

+++

01.01.2021

Neu gemeldete 01.01.2021 00:00 Uhr +25= 700
Verstorbene: 1
aktive Fälle: 195
Kontaktpersonen: statistisch nicht vollständig erfasst
somit aktuell unter Quarantäne: statistisch nicht vollständig erfasst
7-Tages-Inzidenz 271,8

Aktive Fälle nach OT 01.01.2021

+++

31.12.2020

Aktive Fälle nach OT 31.12.2020

+++

30.12.2020

Aktive Fälle nach 30.12.2020

Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen

Suhl. Die Stadtverwaltung Suhl möchte noch einmal ausdrücklich darauf hinwiesen, sich an die bestehenden Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen des RKI sowie die Kontaktbeschränkungen zu halten.
„Der gemeinsame Aufenthalt ist nur gestattet
1. mit den Angehörigen des eigenen Haushalts sowie
2. zusätzlich mit den Angehörigen eines weiteren Haushalts, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt höchstens fünf Personen nicht überschritten wird; die zu einem der Haushalte gehörenden Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres bleiben bei der Berechnung der zulässigen Personenzahl außer Betracht." Quelle: Thüringer Verordnung zur Fortschreibung und Verschärfung außerordentlicher Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sowie zur Ergänzung der allgemeinen Infektionsschutzregeln Vom 14. Dezember 2020
Diese Maßnahmen wurden vom Verordnungsgeber getroffen, um das Gesundheitssystem, insbesondere die Krankenhäuser, zu entlasten.

 

+++

29.12.2020

Neu gemeldete Fälle 28.12.2020 00:00 Uhr +4= 645

Verstorbene: 14
aktive Fälle: 172
Kontaktpersonen: 482
somit aktuell unter Quarantäne: 654
7-Tages-Inzidenz 334

Informationen zur Impfung gegen SARS-CoV-2 in Thüringen

Suhl. Für die letzte Dezemberwoche wird Thüringen insgesamt 19.500 Impfdosen erhalten. Für eine Immunisierung gegen das Coronavirus sind zwei Impfungen im Abstand von etwa drei Wochen notwendig. Die Impfungen beginnen in Alten- und Pflegeheimen sowie in einigen Krankenhäusern.
Die Thüringer Impfstellen werden voraussichtlich am 13. Januar schrittweise ihre Arbeit aufnehmen. Für die Terminvereinbarung gibt es zwei Möglichkeiten:
Ab 30.12. über das gemeinsame Online-Portal der Kassenärztlichen Vereinigung und unseres Ministeriums: https://www.impfen-thueringen.de/terminvergabe.html .
Ab 04.01. über die Hotline 03643 49 50 49 0.

Die Terminvergabe erfolgt in einem ersten Schritt für Personen der Stufe „höchste Priorität" oder für Personen, die für jene Personengruppe einen Termin vereinbaren wollen. Dabei handelt es sich nach den Vorgaben der Coronavirus-Impfverordnung um:

• Über 80-Jährige
• Personen, die in Alten- und Pflegeheimen leben oder arbeiten
• Pflegekräfte in ambulanten Pflegediensten
• Medizinisches Personal von Intensivstationen, Notaufnahmen, Rettungsdiensten, SARS-CoV-2-Impfzentren und in Bereichen mit infektionsrelevanten Tätigkeiten
• Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen, die Menschen mit einem hohen Risiko behandeln, betreuen oder pflegen. (vor allem Hämato-Onkologie und Transplantationsmedizin)

ACHTUNG: Pflegende Angehörige von über 80 -Jährigen gehören nicht in die Klasse mit höchster, sondern hoher Priorität und erhalten später Termine. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums.

Am 4. Januar 2021 erfolgt die Freischaltung der Telefonnummer 03643 - 49 50 49 0. Die Terminvergabe erfolgt ebenfalls für Personen der Stufe „höchste Priorität" oder für Personen, die für jene Personengruppe einen Termin vereinbaren wollen.

Zum 13. Januar 2021 beginnt die Impfstellen-Öffnung in Thüringen für Personen der Stufe „höchste Priorität" - in Abhängigkeit der Impfstoff-Verfügbarkeit

+++

28.12.2020

Verstorbene: 14
aktive Fälle: 187
Kontaktpersonen: 468
somit aktuell unter Quarantäne: 655
7-Tages-Inzidenz 339,8

Aktive Fälle nach OT 28.12.2020

+++

26.12.2020

Aktive Fälle nach OT 26.12.2020

25.12.2020


Aktive Fälle nach OT 25.12.2020

+++

24.12.2020

Aktive Fälle nach OT 24.12.2020

+++

23.12.2020

Fälle der letzten 7 Tage 152
Gesamtfälle 573
Verstorbene 12
Neuinfektionen / 24 Stunden 35

Somit gibt es 236 aktive Fälle. 761 Personen sind unter Quarantäne. Stand 23.12.2020 14:00 Uhr.

Akive Fälle nach OT 23.12.2020

+++

22.12.2020

Neu gemeldete 21.12.2020: +23 = 542, Inzidenz 434,2
Genesene: 248
Verstorbene: 14
aktive Fälle: 245

Aktive Fälle nach OT 22.12.2020

+++

21.12.2020

Aktive Fälle nach OT 21.12.2020

+++

20.12.2020

Neue Fälle: 6, insgesamt = 519, Inzidenz 413,2

Aktive Fälle nach OT 20.12.2020

+++

19.12.2020

Neue Fälle: 38, insgesamt = 513, Inzidenz 410.4
 

18.12.2020

Neu gemeldete Fälle 17.12.20 15

Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 446
Genesene: 217
Verstorbene: 13
aktive Fälle: 216
Kontaktpersonen: >400
somit aktuell unter Quarantäne: >400
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 18.12.20 07:30) 391,45


Aktive Fälle nach OT 18.12.2020
+++

17.12.2020

Neu gemeldete Fälle 16.12.20 32
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 431
Genesene: 202
Verstorbene: 11
aktive Fälle: 218
Kontaktpersonen: >400
somit aktuell unter Quarantäne: >400
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 17.12.20 07:30) 383,3


Besuchsregelungen in stationären Einrichtungen der Altenpflege in Suhl und
Zella-Mehlis ab 16.12.2020

Die stetig steigenden, zwischenzeitlich immens hohen Infektionen mit dem Coronavirus in Suhl geben uns als stationäre Pflegeeinrichtungen in Suhl und Zella-Mehlis Anlass zur höchsten Besorgnis.
Zum Schutz der uns anvertrauten Bewohner und unserer Mitarbeitenden, die mit großem persönlichen Einsatz die Pflege und Versorgung der Bewohner sichern, setzen wir folgende grundsätzliche Besuchsregelungen in unseren Einrichtungen um:

1) Besuche in den Einrichtungen sind einzuschränken, die geltenden individuellen Regelungen in den Häusern sind zu beachten und die Hygienemaßnahmen zwingend umzusetzen. Die Hygienemaßnahmen dienen dem Schutz der Bewohner und den Mitarbeitenden vor einer Infektion.

2) Die Besuche werden in den Einrichtungen auf maximal einen möglichst gleichen Besucher pro Bewohner pro Tag begrenzt.
Der zeitliche Rahmen des Besuchs, die Dauer als auch die Besuchszeiten, werden unter Berücksichtigung der einrichtungsindividuellen Kapazitäten durch jede Einrichtung entsprechend geregelt.

3) Für alle Besuche in unseren Einrichtungen ist das Tragen einer selbst mitgebrachten FFP2 Maske, die während der gesamten Besuchsdauer zu tragen ist, verpflichtend.
Auf die gemeinsame Einnahme von Speisen und Getränken ist zu verzichten.
Die Einrichtungen dürfen ohne FFP2 Maske nicht betreten werden.

4) Das Verlassen des Einrichtungsgeländes durch die Bewohner ist zur Unterbindung von Kontakten außerhalb der Einrichtung und damit einhergehender hohen Infektionsgefahren zu vermeiden.
Die Einrichtungen regeln individuell etwaige auf das Verlassen der Einrichtungen zur Gefährdungsbeurteilung nachfolgende Maßnahmen der Zimmerversorgung und der Trennung vom Gemeinschaftsleben auf den Wohnbereichen oder der Vorlage von Negativ-Testungen bei Rückkehr in die Einrichtung.

5) Testungen von Besuchern vor dem Besuch der Einrichtungen sind einrichtungsindividuell verschieden und bedarf der personellen Machbarkeit als auch der Umsetzbarkeit im Rahmen des Besuchermanagements.
Wir bitten alle Besucher eindringlich um Beachtung dieser Regelungen und der Mithilfe.
Die epidemiologische Lage in Suhl und den angrenzenden Landkreisen gebieten aktuell besondere Achtsamkeit und einen besonnenen Umgang mit der Situation. Dies sowohl im privaten Umfeld als auch insbesondere in unseren Pflegeeinrichtungen.
Nur gemeinsam können wir es schaffen, die wichtigen Kontakte unserer Bewohner zu gewährleisten und die Einrichtung vor einer Schließung zu bewahren.

Suhl, 16.12.2020

Im Namen der Liga der Freien Wohlfahrtspflege Suhl und dem Pflegezentrum Johannispark Suhl

Aktive Fälle nach OT 17.12.2020


+++

16.12.2020

Neu gemeldete Fälle 15.12.20 17
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 399
Genesene: +7=193
Verstorbene: =11
aktive Fälle: 195
Kontaktpersonen: >400
somit aktuell unter Quarantäne: >400
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 16.12.20 07:30) 405,05 (260 ohne Pflegeheim)

 

SRH Zentralklinikum Suhl: Sicher für Notfälle da sein

Angesichts der weiter wachsenden Zahl von stationären Patienten mit einer COVID-Erkrankung wechselt Südthüringens größtes Klinikum ab heute in den abgesicherten Pandemiebetrieb. Das haben Krisenstab und Geschäftsführung am heutigen Mittwoch (16.12.) entschieden. „Um bei der weiter steigenden COVID-Patientenzahl in unserer Region und in unserem Klinikum für alle Notfallpatienten und Mitarbeiter weiter ein sicheres Umfeld zu bieten, stellen wir zunächst bis zum 10. Januar alle geplanten Operationen ein", erklärt Verwaltungs- und Pflegedirektorin Susanne Vohs. Drei Stationen werden vorübergehend geschlossen, um die verbliebenen Bereiche zu unterstützen. „Wir konzentrieren unsere Ressourcen auf die Behandlung von Notfallpatienten, akut lebensbedrohlich Erkrankte und COVID-Patienten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch die vorübergehende Schließung ihres Bereiches frei werden, unterstützen die verbleibenden Bereiche und COVID-Stationen", so Vohs weiter. Patienten, deren Termine abgesagt werden müssen, werden vom Klinikum direkt kontaktiert. Für sie werden schnellstmöglich Ausweichtermine vereinbart.

Aktuell werden aus der Region 71 Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung im SRH Zentralklinikum Suhl behandelt
, sieben von ihnen werden beatmet. Die COVID-Patientenzahl hat sich binnen zwei Wochen verdoppelt. Zusätzlich zur Intensivstation werden bereits zwei komplette Stationen ausschließlich zur Behandlung von COVID-Patienten genutzt.

Aktive Fälle nach OT 16.12.2020


+++

15.12.2020

Neu gemeldete Fälle 14.12.20 15
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 382 (Korrektur bei Rechenfehler)
Genesene: +10=186
Verstorbene: 10
aktive Fälle: 186
Kontaktpersonen: >400
somit aktuell unter Quarantäne: >400
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 15.12.20 07:30) 407,76 (260 ohne Pflegeheim)

Aktive Fälle 15.12.2020

Die aktuelle Rechtsgrundlage finden Sie hier.

+++

14.12.2020

Neu gemeldete Fälle 11.-13.12. 08:00: 65
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 356
Genesene: +11=176
Verstorbene: 7
aktive Fälle: 184
Kontaktpersonen: >400
somit aktuell unter Quarantäne: >400
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 14.12.20 07:30) 390 (250 ohne Pflegeheim)

Ab 16. Dezember bis voraussichtlich 10. Januar 2021 ist der Recyclinghof der Stadt Suhl geschlossen. Auch der Suhler Tierpark  sowie das Stadtarchiv sind seit 14. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 geschlossen.

+++

13.12.2020
 

In der Stadt Suhl gibt es 29 neue Fälle, somit ergibt sich eine 7 Tagesinzidenz von 383,3.

Aktive Fälle nach OT 13.12.2020

+++

12.12.2020 

In der Stadt Suhl gibt es 31 neue Fälle, somit ergibt sich eine 7 Tagesinzidenz von 320,77.
(Abzüglich der AWO-Fälle wäre es eine 7 Tagesinzidenz von 271,84.)

 Aktive Fälle nach OT 12.12.2020

+++

11.12.2020

Neu gemeldete Fälle 11.12. 08:oo 12
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 302
Genesene: 165
Verstorbene: 7
aktive Fälle: 130
Kontaktpersonen: >300
somit aktuell unter Quarantäne: >300
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 11.12.20 07:30) 320,77 (182,13 ohne Pflegeheim)

Aktive Fälle 11.12.2020

Folgende städtische Einrichtungen sind ab Montag, dem 14. Dezember bis voraussichtlich 10. Januar 2021 geschlossen: Volkshochschule, Musikschule, Stadtbibliothek, Tierpark, Stadtarchiv und Ottilienbad.

+++ 

10.12.2020

Neu gemeldete Fälle bis 10.12. 08:oo 40
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 290
Genesene: 160
Verstorbene: 7
aktive Fälle: 134
Kontaktpersonen: >300
somit aktuell unter Quarantäne: >300
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 10.12.20 07:30) 326,21

Stand Massentests in einem Pflegeheim: alle Ergebnisse liegen vor. 65 Bewohnerinnen und Bewohner wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. Ebenfalls ergaben sich 18 Fälle unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Diese stammen aus mehreren Landkreisen.

Aktive Fälle nach OT 10.12.2020

+++

09.12.2020

Neu gemeldete Fälle bis 09.12. 08:oo 18
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 250
Genesene: 150
Verstorbene: 6
aktive Fälle: 94
Kontaktpersonen: >300
somit aktuell unter Quarantäne: >300
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 08.12.20 07:30) 231,07

Aktive Fälle nach OT 09.12.2020

Allgemeinverfügung der kreisfreien Stadt Suhl vom 09.12.2020

+++

08.12.2020

Jede Person hat über die in der 2. ThürSARS-CoV-2-IfSG-GrundVO und in der 2. ThürSARS-CoV-2-SonderEindmaßnVO geregelten Bereich hinaus in folgenden Bereichen in der Stadt Suhl eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen:

a) Steinweg (Höhe Kreuzkirche bis Gothaer Straße)
b) Umfahrung Herrenteich
c) Am Burghof
d) Friedrich-König-Straße (zwischen Lauterbogencenter und Einkaufscenter Am Steinweg)
e) Friedrich-König-Straße (ab Hausnummer 22 - Haus des Buches bis Hausnummer 14 - Alexander-Apotheke)
f) Marktplatz
g) Pfarrstraße (Hausnummer 2a bis Marktplatz)
h) Rimbachstraße (Hausnummer 7 bis Steinweg)
i) Stadelstraße (Hausnummer 2 bis Steinweg)

Mundnasenbedeckung Innenstadt Stand 4.12.20 ++

Aktive Fälle nach OT 08.12.2020

 

Sie brauchen selbst Unterstützung oder kennen jemanden, der sie benötigt?


Dann können Sie sich per E-Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können oder telefonisch unter Telefon (0 36 81) 85 11 04 (montags bis freitags 9 bis 16 Uhr) werden. Wir versuchen dann, ein Hilfsangebot zu vermitteln.

+++

07.12.2020

Neu gemeldete Fälle 04.12.-06.12. 39
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 232
Genesene: 143
Verstorbene: 4
aktive Fälle: 85
Kontaktpersonen: >300
somit aktuell unter Quarantäne: >300
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 07.12.20 07:30) 201,16

Nach zwei Massentestung von zwei Wohnbereichen in einem Pflegeheim vergangene Woche ergaben sich 21 positive Coroanafälle bei Bewohnern und 6 Fälle bei den Mitarbeitern. Die Testungen des 2. Wohnbereiches ergaben alle negative Ergebnisse.

Zudem gab es einen weiteren positiven Fall in dem Pflegeheim.
Aufgrund dessen erfolgt am 7. Dezember eine erneute Massentestung. Das gesamte Pflegeheim samt Personal wird am heutigen Montag getestet, sodass ca. 200 Tests durchgeführt werden.
Die notwendigen Maßnahmen wurden durch die Heimleitung in Absprache mit dem Gesundheitsamt eingeleitet. Der Besuchsstopp in der Einrichtung gilt weiterhin.

Aktive Fälle nach OT 07.12.2020

 +++

04.12.2020

Neu gemeldete Fälle 03.12. 14
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 193
Genesene: 128
Verstorbene: 3
aktive Fälle: 62
Kontaktpersonen: >300
somit aktuell unter Quarantäne: >300
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 04.12.20 07:30) 122,33

Covid Tabelle nach Stadt- und Ortsteilen Suhl, 04.12.2020

+++

03.12.2020

Neu gemeldete Fälle 02.12. 5
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 179
Genesene: 125
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 52
Kontaktpersonen: >300
somit aktuell unter Quarantäne: >300
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 03.12.20 07:30) 97.86

Aktive Fälle nach OT 03.12.2020  

+++

02.12.2020

Neu gemeldete Fälle 01.12.: 10
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 174
Genesene: 124
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 48
Kontaktpersonen: 272
somit aktuell unter Quarantäne: 320
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 30.11.20 07:30) 108,74

Eindämmungserlass

+++

01.12.2020

Neu gemeldete Fälle 30.11.: 6
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 164
Genesene: 124
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 38
Kontaktpersonen: 250
somit aktuell unter Quarantäne: 288
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 30.11.20 07:30) 89,71

aktive_flle_nach_stadt_und_ortsteilen_01.12.2020

+++


30.11.2020

Neu gemeldete Fälle 27.11.-29.11. 10
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 158
Genesene: 120
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 36
Kontaktpersonen: 232
somit aktuell unter Quarantäne: 268
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 30.11.20 07:30) 92,43

+++

27.11.2020

Neu gemeldete Fälle 26.11.2020 5
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 148
Genesene: 109
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 37
Kontaktpersonen: ist noch nicht abschließend ermittelt
somit aktuell unter Quarantäne: ist noch nicht abschließend ermittelt
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 27.11.20 08:00) 70,68

+++


26.11.2020

Neu gemeldete Fälle 25.11.2020 9
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 143
Genesene: 103
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 38
Kontaktpersonen: 122
somit aktuell unter Quarantäne: 160
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 26.11.20 08:30) 59,81


+++

25.11.2020

 Neu gemeldete Fälle 24.11.2020 9
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 133
Genesene: 102
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 29
Kontaktpersonen: 106
somit aktuell unter Quarantäne: 135
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 25.11.20 08:30) 43,49

+++

24.11.2020

In der Stadt Suhl gibt es einen neuen Coronafall. Aktuell gibt es 25aktive Fälle.

Neu gemeldete Fälle 23.11.2020: 1
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 124
Genesene: 97
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 25
Kontaktpersonen: 118
somit aktuell unter Quarantäne: 143
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 18.11.20 07:50) 29,90

+++ 

23.11.2020

In der Stadt Suhl gibt es zwei neue Coronafälle. Aktuell gibt es 30aktive Fälle.

Neu gemeldete Fälle 20.-22.11.2020: 2
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 123
Genesene: 91
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 30
Kontaktpersonen: 133
somit aktuell unter Quarantäne: 163
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 18.11.20 07:50) 35,34
 

+++

20.11.2020

In der Stadt Suhl gibt es keine neuen Coronafälle. Aktuell gibt es 38aktive Fälle.

Neu gemeldete Fälle 19.11.2020: 0
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 121
Genesene: 81
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 38
Kontaktpersonen: 71
somit aktuell unter Quarantäne: 109
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 18.11.20 07:50) 43,49
 

+++

19.11.2020

In der Stadt Suhl gibt es drei neue Coronafälle. Aktuell gibt es 40 aktive Fälle.

Neu gemeldete Fälle 17.11.2020: 3
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 121
Genesene: 79
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 40
Kontaktpersonen: 127
somit aktuell unter Quarantäne: 167
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 18.11.20 07:50) 48,93
 

+++

 

18.11.2020

In der Stadt Suhl gibt es vierneue Coronafälle. Aktuell gibt es 41 aktive Fälle.

aktive Fälle nach Stadt und Ortsteilen 17.11.2020

Neu gemeldete Fälle 17.11.2020: 4
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 118
Genesene: 75
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 41
Kontaktpersonen: 24
somit aktuell unter Quarantäne: 165
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 18.11.20 07:50) 51,65
 

+++

17.11.2020

In der Stadt Suhl gibt es drei neue Coronafälle. Aktuell gibt es 39 aktive Fälle.

Neu gemeldete Fälle 16.11.2020: 3
Damit ergeben sich Gesamtinfizierte: 114
Genesene: 73
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 39
Kontaktpersonen: 122
somit aktuell unter Quarantäne: 161
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 18.11.20 07:50) 62,52
 

+++

 

16.11.2020

In der Stadt Suhl gibt es sechs neue Coronafälle. Aktuell gibt es 40. aktive Fälle.

+++

12.11.2020

Reiserückkehrer
Reiserückkehrer können sich nun auch per E-Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können wenden.

In der Stadt Suhl gibt es fünf neue Coronafälle. Aktuell gibt es 42 aktive Fälle.

Neu gemeldete Fälle am 11.11.: 5
Gesamtinfizierte: 108
Genesene: 64
Verstorbene: 2
aktive Fälle: 42
Kontaktpersonen: 102
somit aktuell unter Quarantäne: 144
7-Tage-Inzidenz (aktueller Stand 11.11.20 07:50) 76,12 

aktive Fälle nach Stadt und Ortsteilen 11.11.2020 

+++

 
< zurück   weiter >
© 2010 Stadt Suhl