A+ | A- | Reset




Informationen rund um COVID -19 / Corona-Virus
csm_coronavirus-covid19_banner_schmal_ad3a0851a9

Für Fragen und Antworten rund um COVID-19 steht Ihnen auch unsere Telefonhotline entsprechend der Öffnungszeiten des Rathauses zur Verfügung. Sie erreichen die Mitarbeiter unter

Tel. 03681 74 40 40

Bitte nutzen Sie für Fragen rund um das Thema COVID-19 nur diese Nummer, bei Bedarf werden Sie von dort aus dann in den zuständigen Bereich verbunden. Bitte helfen Sie auf diese Weise mit, dass wir Ihnen schnell weiterhelfen können!


Allgemeinverfügung der kreisfreien Stadt Suhl zur Begrenzung der Teilnehmerzahl an nichtöffentlichen Veranstaltungen sowie privaten und familiären Feierlichkeiten als regionale Anpassung an das aktuelle SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen in der Stadt Suhl vom 29.10.2020


Thüringer Verordnung über außerordentliche Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Thüringer SARS-CoV-2-Sondereindämmungsmaßnahmenverordnung -ThürSARS-CoV-2-SonderEindmaßnVO-)


Weitere Informationen rund um das Thema COVID-19 finden Sie hier:

>>Gesamtübersicht<<
>>Unternehmen und Mitarbeiter<<
>>Öffentliche Veranstaltungen<<
>>Öffentliche Bekanntmachungen<<
>>Häufige Fragen<<
>>Tipps und Hinweise<<
>>Allgemeine Informationen<<

Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen

Wenn sich wieder mehr Personen im öffentlichen Raum bewegen, steigt das Infektionsrisiko – und damit das Risiko steigender Infektionszahlen und Überlastung des Gesundheitswesens. Daher sind flächendeckende Arbeitsschutzmaßnahmen und Hygienevorschriften einzuhalten.

Informationen zu:
  • SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
  • Allgemeine und tätigkeitsspezifische Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen
  • Branchenregelungen für Thüringen
  • Merkblätter und FAQs
finden Sie auf der >>Website des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie<<


Thüringer SARS-CoV-2-Sondereindämmungsmaßnahmenverordnung 02.11.2020 Drucken

Thüringer SARS-CoV-2-Sondereindämmungsmaßnahmenverordnung ab 2. November 2020

Auf die Fortgeltung der Bestimmungen der Zweiten Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Grundverordnung vom 7. Juli 2020 (GVBl. S. 349), geändert durch Verordnung vom 20. Oktober 2020 (GVBl. S. 544) und auf den Abwendungsvorrang der Sonderverordnung nach § 1 ThürSARS-CoV-2-SonderEindmaßnVO wird hingewiesen

Die wichtigsten Regeln im Überblick:


Kontaktbeschränkungen

Physische soziale Kontakte sollen möglichst auf ein Minimum reduziert werden.
Ausnahme: Angehörige des eigenen Haushalts und Personen, bei denen ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht.
In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige aus maximal zwei Haushalten treffen - zusammen höchstens zehn Personen.
Freizeiteinrichtungen sowie Unterhaltsangebote werden geschlossen.
Dazu gehören:
• Theater, Opern, Konzerthäuser und ähnliche Einrichtungen, Kinos
• Messen (ausgenommen Fachmessen ohne Freizeitbezug)
• Freizeitparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten
• Spielhallen, Spielbanken, Wettbüros
• Fitnessstudios (ausgenommen medizinisch notwendige Angebote der Rehabilitation)
• Thermen, Schwimm- und Spaßbäder (ausgenommen bildungsbezogener Schwimmunterricht sowie notwendige Angebote der Rehabilitation), Saunen
• Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen
Veranstaltungen zu Unterhaltungszwecken sind ebenso untersagt.

Sport

Der Freizeit- und der organisierte Sportbetrieb im Amateurbereich auf und in allen Sportanlagen wird untersagt. Ausgenommen ist Individualsport ohne Körperkontakt, also zum Beispiel Joggen, Reiten, Tennis, Golf, Leichtathletik, Schießsport und Radsport sowie weitere vergleichbare Sportarten, allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts. Auch Sport- und Schwimmunterricht der Schulen und Bildungseinrichtungen bleibt erlaubt. Profisportveranstaltungen dürfen nur ohne Zuschauer stattfinden. Die Profisportvereine sowie Kaderathletinnen und -athleten dürfen weiter trainieren

Reisen und Tourismus, Gastronomie

Touristische Übernachtungsangebote sind nicht erlaubt. Auf nicht notwendige private Reisen und Besuche - auch von Verwandten - sollte verzichtet werden.
Auch Schullandheime und Heimvolkshochschulen werden geschlossen, ebenso Jugendbildungseinrichtungen mit Übernachtungsangebot.
Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen werden geschlossen. Weiter erlaubt bleibt die Lieferung und Abholung von Essen für den Verzehr zu Hause. Auch Mensen und Kantinen dürfen weiterhin geöffnet bleiben.

Groß- und Einzelhandel

Der Groß- und Einzelhandel bleibt geöffnet. Für den Handel gilt folgende Einschränkung: Nicht mehr als ein Kunde auf zehn Quadratmeter Verkaufsfläche.

Bildungseinrichtungen bleiben geöffnet:

• Kitas und Kindergärten
• Schulen
• Volkshochschulen
• Fahrschulen
• Musik- und Jugendkunstschulen
• Bibliotheken
• Museen (ausschließlich entgeltfreie bildungsbezogene Angebote)

Darüber bleiben alle nicht aufgelisteten Einrichtungen weiterhin geöffnet. Dies betrifft beispielsweise:

• Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe
• sämtliche Beratungseinrichtungen
• Spielplätze
• Tagespflege
• Werkstätten für Menschen mit Behinderungen
• Therapeutische Einrichtungen/Angebote (z. B. Logopädie, Physiotherapie)
• Körpernahe Dienstleistungen (z.B. Friseure, Tattoo- , Kosmetik- und Nagelstudios)
• Zoos und Tierparks (nur Außenbereiche)
• Botanische Gärten (nur Außenbereiche)

Beteiligung des Parlaments:
Erstmals stehen die Regelungen unter einem Vorbehalt von Beschlüssen des Thüringer Landtags. Dazu heißt es im Verordnungstext mit Bezug auf das Gesundheits- und das Bildungsministerium (§ 12):
„Die für Infektionsschutz zuständigen Ministerien haben im Rahmen ihrer Zuständigkeiten diese Verordnung ganz oder teilweise zu ändern oder aufzuheben, sofern der Landtag dazu auffordert."
Sonderverordnung gilt zusätzlich zu den bisherigen Verordnungen
Die aktuell gültige Thüringer Eindämmungsverordnung sowie die Thüringer Quarantäneverordnung gelten darüber hinaus weiterhin, ebenso die Infektionsschutzverordnung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO).
Zum Verordnungstext: www.tmasgff.de/covid-19/sonderverordnung
Weitere Informationen: www.tmasgff.de/covid-19

 
< zurück   weiter >
Coronavirus Informationsportal der Thür. Landesregierung
Link zum Coronavirus-Informationsportal der Landesregierung

 (ab 4. Mai 2020)
 Öffnungszeiten 

blinkender roter Kreis Eine telefonische Terminvereinbarung ist weiterhin erforderlich!


MO 8.00 - 13.00 Uhr
DI 8.00 - 17.00 Uhr
MI Schließtag
DO 8.00 - 18.00 Uhr
FR 8.00 - 13.00 Uhr
1. Samstag im Monat:
9.00-12.00 Uhr (nur Bürgeramt)

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ämter der Stadt Suhl.

Mund-Nasen-Masken
Image

Pressekonferenzen zu COVID-19
Pressekonferenz der Stadt Suhl 18.11.2020

Aktuelle Informationen der Stadt Suhl. Live!

Gepostet von Suhl, Waffenstadt im Thüringer Wald am Mittwoch, 18. November 2020

Kauf in Suhl
Image

Alle Infos zum Coronavirus auf unserer Seite in Übersicht
Link zur Übersicht

Kinderschutz in Suhl
kinderschutz-in-suhl

Suhler Amtsblatt
Link zum Beitrag Suhler Amtsblatt

WEBCAMBILDER
wc-kli.jpg

Wetter aktuell
 

buergerhandbuch_cover.jpg

VfB 91 Suhl - Volleyball 1. Bundesliga

 stadt-suhl-auf-facebook.jpg
Link zu Stadt Suhl auf Instagram

Logo der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden

© 2010 Stadt Suhl