A+ | A- | Reset




Informationen rund um COVID -19 / Corona-Virus
csm_coronavirus-covid19_banner_schmal_ad3a0851a9

Für Fragen und Antworten rund um COVID-19 steht Ihnen nun auch unsere Telefonhotline entsprechend der Öffnungszeiten des Rathauses zur Verfügung. Sie erreichen die Mitarbeiter unter

Tel. 03681 74 40 40

Weitere Informationen rund um das Thema COVID-19 finden Sie hier:

>>Gesamtübersicht<<
>>Unternehmen und Mitarbeiter<<
>>Öffentliche Veranstaltungen<<
>>Öffentliche Bekanntmachungen<<
>>Häufige Fragen<<
>>Tipps und Hinweise<<
>>Allgemeine Informationen<<

Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen

Wenn sich wieder mehr Personen im öffentlichen Raum bewegen, steigt das Infektionsrisiko – und damit das Risiko steigender Infektionszahlen und Überlastung des Gesundheitswesens. Daher sind flächendeckende Arbeitsschutzmaßnahmen und Hygienevorschriften einzuhalten.

Informationen zu:
  • SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
  • Allgemeine und tätigkeitsspezifische Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen
  • Branchenregelungen für Thüringen
  • Merkblätter und FAQs
finden Sie auf der >>Website des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie<<

In Thüringen tritt am 13. Mai die Thüringer Verordnung zur Freigabe bislang beschränkter Bereiche und zur Fortentwicklung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (ThürSARS-CoV-2-MaßnFortentwVO) in Kraft. Diese löst die Dritte Thüringer SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 18. April ab.

Zum Verordnungstext

Die nach §5 ThürSARS-CoV-2-MaßnFortentwVO vom 12. Mai 2020 erforderlichen Infektionsschutzkonzepte sind durch die verantwortliche Person oder einer von ihr Beauftragten zu erstellen, vorzuhalten und auf Verlangen der zuständigen Behörde vorzulegen. Die Infektionsschutzkonzepte brauchen NICHT zur Genehmigung oder Prüfung bei den Behörden vorab eingerecht zu werden!



Neue Stadtratsmitglieder begrüßt Drucken
StadtratZur Stadtratssitzung am 23. Januar 2019 begrüßte Oberbürgermeister André Knapp die vier neuen Stadtratsmitglieder Mike Schmidt, Andreas Krämer, Ursula Seelig und Ralf Krieg.

Die beiden neuen Ortsteilbürgermeister Reinhart Pulvers (Schmiedefeld am Rennsteig) und Rainer Gier (Gehlberg) wurden ebenfalls durch den Oberbürgermeister und die Stadtratsmitgleider in Empfang genommen. 

"Die Eingliederung stellte eine große Herausforderung für alle Beteiligten dar und ist auch weiterhin eine Herausforderung, der wir uns alle gerne gemeinsam stellen.
Zahlreiche Hürden wurden bereits erfolgreich gemeistert, wie die Übergangslösung zur Abfallentsorgung zum Jahreswechsel in den beiden neuen Ortsteilen. Hier wurde deutlich, wie wichtig ein partnerschaftliches Miteinander ist.
In diesem Zusammenhang möchte ich meinen besonderen Dank an Ilmkreis-Landrätin Petra Enders für die konstruktive Zusammenarbeit und das gemeinsame Wirken aussprechen.

Ich spreche hiermit ein Lob an alle Beteiligten aus, die dafür gesorgt haben, dass die Übergänge ab dem 1. Januar 2019 so reibungslos funktioniert haben und auch weiterhin funktionieren.
Aber auch
Stadtrat schon vor dem 1. Januar 2019 wurden viel Vorbereitungsarbeiten geleistet, die der Bürger vielleicht nicht so aktiv gesehen hat.
Seien Sie versichert,
dass bei allen Entscheidungen das Wohl der Bürger stets im Vordergrund steht.
Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitern der Verwaltung und der neuen Verwaltungsstellen, die ab dem ersten Tag an (2. Januar) für die Bürger/innen da waren, Fragen beantworteten und mit Rat und Tat zu Seite standen.
Frau Sylvia Hamatschek, die als Koordinatorin der beiden Verwaltungsstellen fungiert, sei hier exemplarisch genannt. Der Erhalt der beiden Verwaltungsstellen war uns wichtig, sodass die Bürger/innen auch weiterhin kurze Wege haben. Vier Mitarbeiter/innen sind insgesamt vor Ort, in den teils neu eingerichteten und voll einsatzfähigen Büros.

Um Fragen der Bürger/innen schnellstmöglich beantworten zu können, wurden zeitnah zwei Einwohnerversammlungen zusätzlich zu den gewohnten Einwohnerversammlungen angesetzt: inSchmiedefeld am 29. Januar um 19 Uhr, Haus am Hohen Stein und in Gehlberg am 26. März um 19 Uhr. Ich lade Sie herzlich ein, sich dort zu informieren und Ihre Fragen zu stellen. "

Der gemeinsame Weg mit den neuen Ortsteilen hat erst begonnen.
Ich bin sicher, dass das Zusammenwachsen der Ortsteile positiv von statten gehen wird und ich freue mich darauf, die Region gemeinsam zu stärken und weiterzuentwickeln."
so Oberbürgermeister André Knapp.

Beide neuen Ortsteilbürgermeister hielten eine kurze Begrüßungsrede und stellten sich und ihren Ortsteil vor. 

StadtratAuch die Schneekopfkönigin war zu Gast im Stadtrat und stellte sich in ihrer Funktion vor.

 
< zurück   weiter >
Coronavirus Informationsportal der Thür. Landesregierung
Link zum Coronavirus-Informationsportal der Landesregierung

 (ab 4. Mai 2020)
 Öffnungszeiten 

blinkender roter Kreis Eine telefonische Terminvereinbarung ist weiterhin erforderlich!


MO 8.00 - 13.00 Uhr
DI 8.00 - 17.00 Uhr
MI Schließtag
DO 8.00 - 18.00 Uhr
FR 8.00 - 13.00 Uhr
1. Samstag im Monat:
9.00-12.00 Uhr (nur Bürgeramt)

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ämter der Stadt Suhl.

Mund-Nasen-Masken
Image

Pressekonferenzen zu COVID-19

Kauf in Suhl
Image

Alle Infos zum Coronavirus auf unserer Seite in Übersicht
Link zur Übersicht

Kinderschutz in Suhl
kinderschutz-in-suhl

Suhler Amtsblatt
Link zum Beitrag Suhler Amtsblatt

WEBCAMBILDER
wc-kli.jpg

Wetter aktuell
 

buergerhandbuch_cover.jpg

VfB 91 Suhl - Volleyball 1. Bundesliga

 stadt-suhl-auf-facebook.jpg
Link zu Stadt Suhl auf Instagram

Logo der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden

© 2010 Stadt Suhl