A+ | A- | Reset




Informationen rund um COVID -19 / Corona-Virus
csm_coronavirus-covid19_banner_schmal_ad3a0851a9

Für Fragen und Antworten rund um COVID-19 steht Ihnen auch unsere Telefonhotline entsprechend der Öffnungszeiten des Rathauses zur Verfügung. Sie erreichen die Mitarbeiter unter

Tel. 03681 74 40 40

Bitte nutzen Sie für Fragen rund um das Thema COVID-19 nur diese Nummer, bei Bedarf werden Sie von dort aus dann in den zuständigen Bereich verbunden. Bitte helfen Sie auf diese Weise mit, dass wir Ihnen schnell weiterhelfen können!


Allgemeinverfügung der kreisfreien Stadt Suhl vom 09.12.2020

1. Änderungsverfügung vom 12.01.2021 zur Allgemeinverfügung


Thüringer Verordnung über außerordentliche Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Thüringer SARS-CoV-2-Sondereindämmungsmaßnahmenverordnung -ThürSARS-CoV-2-SonderEindmaßnVO-)


Weitere Informationen rund um das Thema COVID-19 finden Sie hier:

>>Gesamtübersicht<<
>>Unternehmen und Mitarbeiter<<
>>Öffentliche Veranstaltungen<<
>>Öffentliche Bekanntmachungen<<
>>Häufige Fragen<<
>>Tipps und Hinweise<<
>>Allgemeine Informationen<<

Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen

Wenn sich wieder mehr Personen im öffentlichen Raum bewegen, steigt das Infektionsrisiko – und damit das Risiko steigender Infektionszahlen und Überlastung des Gesundheitswesens. Daher sind flächendeckende Arbeitsschutzmaßnahmen und Hygienevorschriften einzuhalten.

Informationen zu:
  • SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
  • Allgemeine und tätigkeitsspezifische Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen
  • Branchenregelungen für Thüringen
  • Merkblätter und FAQs
finden Sie auf der >>Website des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie<<


Stellungnahme zu „Kostenexplosion: Rückkehr der Zooschule fraglich“ Drucken
Folgend finden Sie die ungekürzte Stellungnahme von Bürgermeister Klaus Lamprecht zum Artikel „Kostenexplosion: Rückkehr der Zooschule fraglich“ aus „Freies Wort SHL 14. März 2018“. Dort wurden Aussagen getroffen, wie „Rückkehr der Zooschule fraglich“, was nachweislich unwahr ist, da die Zooschule zu keiner Zeit ausgelagert war (nur ein sehr geringer Anteil an Tieren).
Zur Aussage der Überschrift „Rückkehr der Zooschule fraglich“ stellt der Bürgermeister klar, dass die Zooschule während der Baumaßnahme ständig in der Himmelreich-Schule integriert war. Es kann nicht von einer Rückkehr gesprochen werden, da von den 170-180 Tieren lediglich ca. 7 Hühner und 16 Tauben ausgelagert waren. Neben zahlreichen Nagetieren (wie Meerschweinchen, Ratten und Farbmäuse) waren und sind verschiedene Vogelarten wie Wellensittiche und Nymphensittiche sowie Hühner stets in der Himmelreich-Schule vor Ort. Hier wurden zugunsten der Zooschule während der Baumaßnahme zahlreiche Kompromisse gefunden, sodass der Großteil der Tiere die Zooschule nicht verlassen hat.
Während des gesamten Zeitraums wurden weiterhin die Veranstaltungen der Zooschule aktiv betrieben, was an den Tätigkeitsberichten von Herrn Zellin nachzuweisen ist.
Richtig ist, dass die Bau- und Betriebsgenehmigung der Zooschule durch den vollständigen Rückbau im Außenbereich erloschen ist und zu den heutigen Konditionen wieder erlangt werden muss. In den vergangenen zwei Jahren hat sich eine neue Qualität der tierseuchenschutzrechtlichen Bestimmung entwickelt, die bei einem Standort im Außenbereich beachtet werden muss.
Die Kosten ergeben sich u.a. aus hohen hygienischen und bautechnischen Anforderungen, die auch deshalb zwingend notwendig sind, weil sich dort Kinder aufhalten.
Der zuständige Planer hat die Aufgabenstellung, die er bekommen hat, nach den aktuellen Normen, wie Brandschutzauflagen, umgesetzt. Die Aussage „Der Verdacht liegt nahe, dass die Summe bewusst so hoch angesetzt wurde, um das nicht unbedingt bei allen Verantwortlichen der Stadt beliebte Projekt im Stadtrat versenken zu können“ ist somit nachweislich falsch.

Bürgermeister Klaus Lamprecht schätzt die Leistung der Protagonisten der Zooschule, würdigt das ehrenamtliche Engagement und möchte betonen, dass aufgrund dessen oft Maßnahmen ergriffen wurden um die Einrichtung zu schützen und zu erhalten. So wurden bestimmte Umstände geduldet, beispielsweise die oft nur herrschenden Mindestanforderungen bei Tierschutz und Tierseuchenschutz, die bei einem Neubau nicht mehr akzeptabel sind.

 
< zurück   weiter >
Coronavirus Informationsportal der Thür. Landesregierung
Link zum Coronavirus-Informationsportal der Landesregierung

 Öffnungszeiten

blinkender roter KreisEine telefonische Terminvereinbarung ist weiterhin erforderlich!


MO 8.00 - 13.00 Uhr
DI 8.00 - 17.00 Uhr
MI Schließtag
DO 8.00 - 18.00 Uhr
FR 8.00 - 13.00 Uhr
1. Samstag im Monat:
9.00-12.00 Uhr (nur Bürgeramt)

Hier finden Sie die Telefonnummern der Ämter der Stadt Suhl.

Mund-Nasen-Masken
Image

Pressekonferenzen zu COVID-19
Pressekonferenz der Stadt Suhl 18.11.2020

Aktuelle Informationen der Stadt Suhl. Live!

Gepostet von Suhl, Waffenstadt im Thüringer Wald am Mittwoch, 18. November 2020

Kauf in Suhl
Image

Alle Infos zum Coronavirus auf unserer Seite in Übersicht
Link zur Übersicht

Kinderschutz in Suhl
kinderschutz-in-suhl

Suhler Amtsblatt
Link zum Beitrag Suhler Amtsblatt

WEBCAMBILDER
wc-kli.jpg

schneeapp2


 Aktuelle Schneehöhen:
schneehoehen-thueringen


Wetter aktuell
 

buergerhandbuch_cover.jpg

VfB 91 Suhl - Volleyball 1. Bundesliga

 stadt-suhl-auf-facebook.jpg
Link zu Stadt Suhl auf Instagram

Logo der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden

© 2010 Stadt Suhl