A+ | A- | Reset

Wo bin ich?  
Startseite arrow Wirtschaft, Bauen und Stadtentwicklung arrow iiM AG - Auszeichnung als "Unternehmer des Jahres 2017"
iiM AG - Auszeichnung als "Unternehmer des Jahres 2017" Drucken

v.li. Peter Stolle BVMW, Heiko Freund, Axel Müller, Peter Anacker der iiM AG, Stefan Hartung Rhön-Rennsteig-Sparkasse, Elke Bradler und Klaus Lamprecht Stadt SuhlAm 25.01.2018 wurde die iiM AG, mit Sitz auf dem Suhler Friedberg, vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) als „Unternehmer des Jahres 2017“ ausgezeichnet.

Mit Stolz nahmen die drei Vorstandmitglieder Heiko Freund, Axel Müller und Peter Anacker die Auszeichnung entgegen. Der Landesgeschäftsführer des BVMW, Günther Richter, und Peter Stolle von der BVMW-Geschäftsstelle in Suhl überreichten den Pokal vor den Vertretern der Stadt Suhl, Bürgermeister Klaus Lamprecht und Elke Bradler (Leiterin Wirtschaftsförderung), sowie Hr. Hartung (Rhön-Rennsteig-Sparkasse) und den Mitarbeitern des Unternehmens.

Landesgeschäftsführer BVMW, Günther Richter Die Auszeichnung „Unternehmer des Jahres“ wird an Unternehmerpersönlichkeiten verliehen, die auf Grund ihres Engagements in Wirtschaft und Gesellschaft eine öffentliche Vorbildrolle als Leistungsträger des Mittelstandes einnehmen. Sowohl der Mut zur Unternehmensgründung, das unerschütterliche Durchhaltevermögen, wie auch die Innovationskraft und das gesellschaftliche und soziale Engagement der 3 Unternehmensgründer wurden als Grund für die Auszeichnung angeführt.

v.li. Christiane Stedtler und Kathleen Weiß (Mitarbeiterinnen iiM AG)In einer spannenden Rede legte Vorstandsmitglied Peter Anacker den, manchmal auch steinigen Weg, von der ersten Idee, über die Unternehmensgründung in Dillstädt, die Zwischenstation in Meiningen bis hin zum heutigen Hauptsitz im Gewerbegebiet Friedberg dar. Besonderen Wert legte er darauf, seinen treuen Mitarbeitern zu danken „ohne die eine solche Erfolgsgeschichte nicht möglich gewesen wäre“, so Anacker.
Heute entwickelt und produziert das Unternehmen erfolgreich unter eigenen Marken Beleuchtungen und Messegeräte für verschiedene Industriebereiche, wie der Kabel-, Draht- und Solarindustrie oder der Automobilbranche. Weitere Niederlassungen in Nürnberg und Weißensberg tragen neben dem Stammsitz in Suhl zu einem Umsatzwachstum von knapp 9% jährlich in den letzten 10 Jahren bei, damit liegt das Unternehmen deutlich über dem bundesweiten Schnitt von 1,6%.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und unterstützen das Unternehmen gerne auf seinem weiteren Weg.

 
< zurück   weiter >
© 2010 Stadt Suhl