A+ | A- | Reset

Wo bin ich?  
Startseite arrow Leben in Suhl arrow Stadtinfos arrow Neuigkeiten arrow Jugendschöffen dringend gesucht
Jugendschöffen dringend gesucht Drucken

schoeffen3_customIm ersten Halbjahr 2018 sind bundesweit die Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 zu wählen. Gesucht werden auch in Suhl Frauen und Männer, die für den Amtsgerichtsbezirk Suhl als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen.

Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die in der Gemeinde wohnen und am 01.01.2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden. Hauptamtlich in oder für die Justiz Tätige (Richter, Polizeibeamte, Bewährungshelfer usw.) und Religionsdiener sollen nicht zu Jugendschöffen gewählt werden.

Besonders hervorzuheben ist, dass Personen, die in zwei aufeinanderfolgenden Amtsperioden als ehrenamtliche Richter in der Strafrechtspflege waren und deren letzte Amtsperiode zum Zeitpunkt der Aufstellung der Vorschlagsliste noch andauert, können erneut zum Schöffenamt berufen werden, erhalten allerdings ein Ablehnungsrecht.

Das verantwortungsvolle Amt eines Jugendschöffen verlangt zudem in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und - wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes - körperliche Eignung. Besonders gefragt ist Menschenkenntnis. Die Rechtskenntnis bringen die Berufsrichter mit. Die Lebenserfahrung, die ein Jugendschöffe mitbringen muss, kann sich zu einem nicht unerheblichen Teil aus beruflicher Erfahrung rekrutieren. Jugendschöffen brauchen einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, zudem sollten sie in der Jugenderziehung über besondere Erfahrungen verfügen.

Anträge zur Aufnahme in die Vorschlagsliste für die Wahl als Schöffe können bis zum 11.06.2018 beim Jugend- und Schulverwaltungsamt der Stadt Suhl, Tel. 74 25 41 angefordert oder hier  heruntergeladen werden.

pdf

 Interessenbekundung-Jugendschöffe



 
< zurück   weiter >
Wetter aktuell

Europamedaille 2007
Europamedaille
Gewürdigt wurde  damit die langjährige erfolgreiche Partnerschaftsarbeit der Stadt Suhl.

© 2010 Stadt Suhl